Ladies Fashion Markt setzt auf Nachhaltigkeit und tut Gutes für Kinder

dzShoppen in Holzwickede

Zum Stöbern und Feilschen hat sich der Ladies Fashion Markt in der Rausinger Halle in Holzwickede längst etabliert. Veranstaltung stärkt Nachhaltigkeitsgedanken bei Holzwickedern.

von Lena Zschirpe

Holzwickede

, 01.03.2020, 17:30 Uhr / Lesedauer: 2 min

Wenn Kleiderstangen in der Rausinger Halle aufgestellt werden und bunte Accessoires ausgebreitet auf Tischen liegen ist klar: Der Ladies Fashion Markt des Holzwickeder Sportclubs geht in die nächste Runde. Wieder einmal wartete Second-Hand-Damenmode in allen Größen, Farben und Stilen darauf, von Shoppingfreudigen entdeckt zu werden.

„Diesmal haben wir 28 Stände vergeben, drei Parteien haben allerdings abgesagt oder sind gar nicht erschienen“, so Susanne Werbinsky, zweite Vorsitzende des Holzwickeder Sportclubs und Organisatorin des Fashion Markts. Die Anmeldung zum Flohmarkt für Damenkleidung verlaufe jedes Mal erfolgreich, unter den Standmieterinnen sind oftmals auch Wiederholungstäterinnen.

Ladies Fashion Markt richtet sich an neue Zielgruppe

„Einige sind seit dem ersten Termin immer wieder dabei und lernen auch dazu, welche Teile sich gut verkaufen“, sagte Werbinsky. Durch wiederkehrende Besucherinnen und Verkäuferinnen würde auch der Nachhaltigskeitsgedanke gestärkt, der auch der Veranstalterin am Herzen liegt. „Aussortierte Klamotten sind meistens noch gut erhalten und es wäre viel zu schade, sie sozusagen aus dem Kreislauf zu nehmen.“

Jetzt lesen

Ursprünglich sei der Ladies Fashion Markt aus der Idee heraus entstanden, als Verein eine Veranstaltung für eine neue Zielgruppe anzubieten. „Wir veranstalten ja unter anderem den Kaffeeklatsch und das Kinderfest und haben uns gefragt, für wen wir noch etwas anbieten können“, so Werbinsky. „Gerade im Bereich Gesundheitssport gibt es bei uns viele Frauen, bei der die Idee eines Ladies Marktes gut ankam.“

Ladies-Fashion-Markt will in der Rausinger Halle bleiben

Trotz der anhaltenden großen Nachfrage, käme ein Umzug in eine größere Location nicht in Frage. „Wir wollen in Holzwickede bleiben und wir schätzen die Rausinger Halle auch, weil sie barrierefrei für Rollstühle und Kinderwägen ist.“

Die Einnahmen der Standmiete kommen jedes Mal dem HSC zugute. Diesmal soll vor allem die neue Kinder-Reha-Gruppe berücksichtigt werden.

„Wir wollen spezielle Materialien anschaffen und damit eine hochwertige Reha-Gruppe anbieten“, so Werbinsky. „Für Kinder gibt es dieses Angebot bisher nur selten, dieses Feedback erhalten wir auch immer wieder von den Eltern.“

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Covid-19-Patienten
Ruhe vor dem Corona-Sturm: So ist die Lage in Krankenhäusern in Unna und Kamen
Hellweger Anzeiger Kita Liebfrauen
Erzieherinnen verschicken Briefe an Kinder und bekommen bemalte Grüße zurück