Neubaugebiet Krummer Weg: Straßen werden ab Ende September ausgebaut

dzStraßenbau

Die letzten Häuser sind seit dem Frühjahr fertig, die Straßen sollen ab Ende September folgen. Die Gemeinde bestätigt den Endausbau im Neubaugebiet Krummer Weg.

Holzwickede

, 09.08.2019, 15:14 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die 24 Häuser des Bauträgers Beta Eigenheim im Baugebiet Krummer Weg im Norden der Gemeinde stehen längst, die letzte Doppelhaushälfte ist kürzlich verkauft worden.

Was noch fehlt, ist der Endausbau der Straßen – und der soll Ende September beginnen, wie unsere Redaktion auf Anfrage von der Gemeinde erfuhr. Nähere Angaben zur Bauzeit konnte die Gemeinde allerdings nicht machen, weil sie die Arbeiten nicht selbst ausführen wird.

Neubaugebiet Krummer Weg: Straßen werden ab Ende September ausgebaut

Die Stichstraße „In der Aue" soll gepflastert werden und trotz der Enge einige Parkflächen erhalten. © Kevin Kohues

Klar ist indes, dass der Krumme Weg asphaltiert wird, die beiden Stichstraßen aber gepflastert werden sollen. Außerdem wird der Krumme Weg zur Einbahnstraße, auf der maximal Tempo 20 erlaubt ist. Die Zufahrt erfolgt für Autos dann nur noch über die Natorper Straße, die Ausfahrt über die Friedrich-Ebert-Straße. Radfahrer dürfen weiterhin in beiden Richtungen fahren.

Bislang nutzen die schmale Straße, die eigentlich nur für Anlieger freigegeben ist, auch manche Autofahrer als Abkürzung zwischen Natorper Straße und Friedrich-Ebert-Straße, um dort weiter in Richtung Eco Port, Flughafen oder B1 zu fahren. Längst nicht jeder fährt angepasst, was den Anwohnern – darunter viele Familien mit kleinen Kindern – ein Dorn im Auge ist. Eine Geschwindigkeitsmessung seitens des Kreises hatte Anfang 2018 aber keine Raserei ermittelt.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Ernährung für Vierbeiner

Hundefutter aus der Manufaktur: „Fleisch Pur“ setzt vor allem auf Frische

Hellweger Anzeiger Hiobsbotschaft für die Gemeinde

Umlage-Schock: Holzwickede bezahlt provisorische KiTa in Bönen fast im Alleingang

Meistgelesen