Kommunale Verwaltungen haben Zugriff auf sensible Daten. Diese können zur Zielscheibe eines Hacker-Angriffs werden.
Kommunale Verwaltungen haben Zugriff auf sensible Daten. Diese können zur Zielscheibe eines Hacker-Angriffs werden. © picture alliance/dpa
Ukraine-Krieg

Krieg im Internet: Ist Holzwickede vor Cyber-Angriffen geschützt?

Krieg gibt es nicht nur auf Schlachtfeldern, sondern im 21. Jahrhundert auch im Internet. Eine Partei in Holzwickede möchte wissen, wie gut die Gemeinde gegen Hacker-Attacken geschützt ist.

Sicherheit gibt es nicht nur analog: Seit dem Ausbruch des Kriegs in der Ukraine mehren sich die Diskussionen über einen potenziellen Konflikt zwischen Nato und Russland. Abseits von Szenarien mit scharfen Waffen rücken vor allem Cyberaktivitäten der Staaten in den Vordergrund. In Holzwickede kommen erste Fragen auf, ob es gegen etwaige Hacker-Angriffe den nötigen Schutz gibt.

Durch Krieg in der Ukraine: Digitale Sicherheit steht mehr im Fokus

Schutz vor Cyber-Angriff: Gibt es ein Konzept, wie werden Daten gesichert?

Über den Autor
Redakteur
1993 in Hagen geboren. Erste journalistische Schritte im Märkischen Sauerland, dann beim Westfälischen Anzeiger in Werne. Spielt in seiner Freizeit gerne Handball und hört Musik.
Zur Autorenseite

Unna am Abend

Täglich um 18.30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.