Knapp 13.600 Euro für Ausflüge, Freizeiten, Feste oder Vorträge

dzZuschüsse für Jugend- und Seniorenarbeit

Knapp 13.600 an Zuschüssen sind im vergangenen Jahr an Zuschüssen in die Jugend- und Seniorenarbeit in der Gemeinde geflossen.

Holzwickede

, 04.06.2019 / Lesedauer: 2 min

Mit rund 10.500 Euro ist der Großteil der Zuschüsse nach den Richtlinien zur Förderung der Jugend- und der Seniorenarbeit an die verschiedenen Jugendgruppen in der Gemeinde gegangen. Unterstützung gab es für 13 Veranstaltungen der Evangelischen Jugend Holzwickede und Opherdicke, der Katholischen Jugend und des Ortsjugendrings Holzwickede.

Mit rund 7900 Euro wurde ein Großteil der Zuschüsse hier für die verschiedenen Freizeiten der Jugendorganisationen gewährt. Aber auch für Qualifizierungskurse oder öffentliche Veranstaltungen wie den Tanz in den Mai der Evangelischen Jugend gab es finanzielle Unterstützung durch die Gemeinde. Rechtsgrundlage für die Jugendhilfe ist das Kinder- und Jugendhilfegesetz NRW und sind in den Förderrichtlinien der Gemeinde festgehalten.

Bei den Senioren verteilen sich 2580 Euro an Zuschüssen im Jahr 2018 vermehrt auf Vorträge und Informationsveranstaltungen und bewegen sich bei rund einem Dutzend Antragsstellern jeweils in einem niedrigen dreistelligen Bereich. Im Seniorenbereich bekommt jede Gruppe einen Sockelbetrag von 50 Euro sowie je nach Gruppengröße zwischen 50 und 150 Euro zusätzlich zugewiesen. Die Förderbestimmungen sind in den gemeindlichen Förderrichtlinien zur Seniorenarbeit festgehalten.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Montanhydraulikstadion

Überdachung: Vor dem Ballhaus bleiben die Fans jetzt auch bei Regen trocken

Hellweger Anzeiger Freibad Schöne Flöte

Lieferung verzögert sich: Neuer Container-Kiosk in dieser Saison unwahrscheinlich

Hellweger Anzeiger Verlängerte Landebahn

Weder Jubel noch Protest: In Holzwickede nimmt man Pläne des Flughafens zur Kenntnis

Meistgelesen