Klaus Pfauter meldet gefühlten Besucherrekord beim Malermarkt

dzVeranstalter ist glücklich

Eintritt wird beim Holzwickeder Malermarkt nicht verlangt, also werden die Besucher auch nicht gezählt. Veranstalter Klaus Pfauter weiß aus Erfahrung aber: So viele Besucher wie dieses Jahr gab es noch nie.

Holzwickede

, 05.06.2019 / Lesedauer: 2 min

Auf rund 1300 Besucher schätzte Klaus Pfauter die Besucher – im Vorjahr wohlgemerkt. Dieses Jahr sei die Zahl laut Pfauter deutlich höher gewesen. „Der Samstag war gut, aber der Sonntag war richtig gut besucht“, sagt der 80-Jährige. Auch von den austellenden Künstlerinnen und Künstlern habe er viele positive Rückmeldungen bekommen. Im Grunde hat bei der achten Ausgabe des Holzwickeder Malermarktes alles geklappt wie gewollt. Im kommenden Jahr möchte Pfauter die Nostalgieecke erweitern und auch in der Scheune anbieten. „Damit auch dort die Künstler verweilen können. Viele haben doch Angst, ihre Stände für längere Zeit zu verlassen.“

Auch Pfauters Idee, Bücher kostenlos zum Mitnehmen anzubieten, wurde genutzt: Gut 270 Bücher haben am 25. und 26. Mai neue Besitzer gefunden. Damit hat sich auch Pfauters Vorrat für den öffentlichen Bücherschrank an der Kirchstraße reduziert. „Weil ich immer noch gefragt werde, ob man da einfach was nehmen oder reinstellen kann: Ja, sehr gerne“, wirbt der Senior für den Schrank, den er regelmäßig neu bestückt. Bücher könne man zudem auch bei ihm abgeben und sich dafür unter Tel. (02301) 13046 mit ihm in Verbindung setzen.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Wanderung

Interkommunale Netzwerke: Südwestfalens Politik-Prominenz trifft sich auf Haus Opherdicke

Hellweger Anzeiger Clara-Schumann-Gymnasium

Schnitzelbrötchen und Co: Darum braucht der Schulkiosk dringend Unterstützung

Hellweger Anzeiger Montanhydraulikstadion

Überdachung: Vor dem Ballhaus bleiben die Fans jetzt auch bei Regen trocken

Meistgelesen