Kinder begeistert: Sportlicher Spaß statt Angst vor dem Sturm

dzKinderspielfest

Spaß und Spiel für alle Kinder Holzwickedes gab es beim Kinderspielfest des HSC in der Hilgenbaumhalle. Auch Orkan „Sabine“ konnte die teilnehmenden Familien nicht abschrecken.

von Sebastian Pähler

Holzwickede

, 09.02.2020, 17:52 Uhr / Lesedauer: 2 min

Große Freude an einer Halle voller Spielmöglichkeiten hatten am Sonntagnachmittag Holzwickedes Kinder beim Kinderspielfest des HSC. Die Abteilung Gesundheitssport des Holzwickeder Sport-Clubs hatte wieder zu der Aktion eingeladen und trotz Orkan „Sabine“ nutzten viele Familien die Gelegenheit, mit ihrem Nachwuchs ein paar Stunden ausgiebig zu toben oder das Kindersportabzeichen zu machen.

Kinderspiel mit Tradition

Für Kinder in Holzwickede gehört das „Kinderspielfest für die ganze Familie“ des HSC schon ganz fest zum Winterprogramm der Gemeinde. „Seit 1996 machen wir das“ erläuterte Ingeborg Gößling, die die Veranstaltung seit Jahren mitorganisiert. „Die Idee war damals, etwas für Familien zu machen. Für Januar und Februar haben wir uns entschieden, weil im Sommer ja immer schon genug stattfindet.“ Auch wollte man ein Gegengewicht dafür schaffen, dass viele Kinder im Winter sonst kaum Bewegung bekommen, auch der Weg zum Spielplatz ist dann vielen schon zu weit.

Ein anderer Gedanke hinter der Aktion war, Familien zu zeigen, was die Kinder beispielsweise in den Spielgruppen des HSC sonst so machen. Aber auf Vereinsmitglieder ist die Teilnahme durchaus nicht begrenzt.

Kinder begeistert: Sportlicher Spaß statt Angst vor dem Sturm

Wer gut balanciert, darf auf dem Bock auch mal ausruhen. © Sebastian Pähler

Bewegung für jeden Geschmack

Rund zwei Stunden brauchten die Helfer auch am Sonntagvormittag wieder, um die große Spielwelt in der Hilgenbaumhalle am Schulzentrum aufzubauen. Dabei halfen einige Fußballer, um das große Gerät zu bewegen.

Zum Einsatz kam wieder alles, was die Ausstattung der Halle zu bieten hatte. Aber Kästen, Bänke, Reutherbretter und Co. wurden nicht nur einfach herausgestellt, sondern damit aufwändige Spiellandschaften gestaltet. So gab es etwa eine lange Strecke, auf der die Kinder klettern und Balancieren mussten, um sie zu überwinden. Den Mattenhügel konnten die kleineren erklimmen und die größeren umbauen und Gestalten und Ringe, Trambuline und eine Hüpfburg luden zum Austoben ein.

Kinder begeistert: Sportlicher Spaß statt Angst vor dem Sturm

Die Kinder konnten sogar ihr Sportabzeichen machen. © Sebastian Pähler

Wer wollte, konnte bei der Gelegenheit auch sein Sportabzeichen machen. Dafür mussten die Teilnehmer ab drei Jahren schnell und weit laufen, weit werfen und balancieren. Große Leistungen wurden von ihnen dabei nicht erwartet, nur ein bisschen Einsatz und Freude an der Bewegung.

Am Ende war das Kinderspielfest ganz gut besucht. „Wir wollten es nicht absagen, weil es ja in der Halle ist und die ist sicher“, stellte die stellvertretende HSC-Vorsitzende Susanne Werbinsky fest. Darüber freuten sich die Familien, die ihren Nachmittag mit dem HSC in der Hilgenbaumhalle verbrachten.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger An den Bahngleisen
Nachbar hört Knall: Jugendliche zündeln mit Spraydosen und lösen Vollalarm aus
Hellweger Anzeiger Medikamente
Rezept vom Arzt: Statt auf Papier bald aufs Handy oder gleich online an die Apotheke
Hellweger Anzeiger Kurs der Volkshochschule
Schnell ausgebucht: Mehr Bewerber als Plätze für Kurs zum „Emscher-Guide“
Meistgelesen