Erhöhte Fallzahlen nach Wochenende: keine Anzeichen für Corona-Hotspot in Holzwickede

dzCoronavirus

Zweistellige Fallzahlen über das Wochenende hatten auch die Verwaltung aufgeschreckt: Ein Corona-Hotspot findet sich in der Gemeinde zwar nicht, neue Fälle gibt es dennoch.

Holzwickede

, 17.11.2020, 16:37 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die vom Kreis Unna am Montag aktualisierten Corona-Fallzahlen hatten über das Wochenende 17 zusätzliche Corona-Infizierungen ausgewiesen. Am Dienstagnachmittag besagte das Update des Kreises: Sieben neue Infizierungen bei gleichzeitig sieben genesenen Personen. Aktuell infiziert sind damit wie am Vortag 66 Menschen.

Insgesamt wurden damit für die Gemeinde 150 Corona-Fälle registriert, davon gelten 82 als genesen. Zwei Personen sind nach einer Covid-19-Infektion gestorben.

Der Anstieg der Fälle im zweistelligen Bereich über das Wochenende war am Dienstagmorgen auch Thema im sogenannten Stab für außergewöhnliche Ereignisse der Verwaltung. „Darüber haben wir uns ausgetauscht. Wir können einen speziellen Hotspot aber ausschließen. Die Fälle verteilen sich über das Gemeindegebiet“, sagte Bürgermeisterin Ulrike Drossel.

Jetzt lesen

Nachdem in den vergangenen Tagen am Clara-Schumann-Gymnasium mehrere Schüler positiv getestet wurden, mussten hier rund 170 Personen in Quarantäne. „Lange wurden wir verschont und die Holzwickeder verhalten sich allgemein vorsichtig“, sagt Drossel. Der Ausreißer über das Wochenende zeigt aber auch, dass Abstand auch weiterhin das Gebot der Stunde ist.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Virtueller Weihnachtsmarkt
Weihnachtsmarkt bietet Angebote vom Schulhonig bis zum Schwarzwälder Rindenbaum
Hellweger Anzeiger Geldautomaten-Schubser
Noch ein Überfall bei Volksbank: „Hätte ich nur meinen Krückstock dabei gehabt...“
Hellweger Anzeiger Kleingärten am Oelpfad
Sparkasse springt ein und übernimmt Einsatzkosten für gefällte Eiche
Hellweger Anzeiger Politik in Holzwickede
Haushalt 2021: CDU lehnt neuen Bibliotheksstandort ab und will Geld für das Freibad
Meistgelesen