Kartellamt stimmt zu: Rhenus darf Deutsche Binnenreederei übernehmen

Wirtschaft

Keine Bedenken: Die Holzwickeder Firma Rhenus darf die Deutsche Binnenreederei übernehmen. Das teilte das Bundeskartellamt am Montagnachmittag mit.

Holzwickede

, 14.07.2020, 11:55 Uhr / Lesedauer: 1 min
Rhenus Logistik bekommt wohl Zuwachs: Das Unternehmen mit Hauptsitz in Holzwickede kann laut Bundeskartellamt die Deutsche Binnenreederei übernehmen.

Rhenus Logistik bekommt wohl Zuwachs: Das Unternehmen mit Hauptsitz in Holzwickede kann laut Bundeskartellamt die Deutsche Binnenreederei übernehmen. © Greis

Das Bundeskartellamt hat die geplante Übernahme der Deutschen Binnenreederei AG aus Berlin durch die Firma Rhenus aus Holzwickede freigegeben. Wie das Bundeskartellamt am Montag mitteilte, gibt es für das geplante Vorhaben keine Bedenken.

Jetzt lesen

Andreas Mundt, Präsident des Bundeskartellamtes, begründete diese Entscheidung wie folgt: „Trotz einer starken Marktposition der Beteiligten ruft das Vorhaben weder im Bereich des Binnenschifftransports noch auf den nachgelagerten Logistikmärkten durchgreifende wettbewerbliche Bedenken hervor.“

Nachfrage nach Schiffsraum ist rückläufig

Und Mundt weiter: „Die Ermittlungen haben ergeben, dass der Markt für den Binnenschifftransport in Nord- und Ostdeutschland von Überkapazitäten geprägt ist. Dies liegt unter anderem an der rückläufigen Nachfrage nach Schiffsraum, etwa aufgrund des Kohleausstiegs.“

Jetzt lesen

Kerngeschäft der Deutschen Binnenreederei ist der Gütertransport per Binnenschiff insbesondere im Gebiet der nord- und ostdeutschen Wasserstraßen. Sie unterhält eine Flotte mit ungefähr 700 Einheiten. Dazu gehören Schubschiffe, Motorgüterschiffe und Schubleichter, die für den Transport auf den Binnenwasserstraßen sowie für diverse Serviceleistungen, zum Beispiel bei Wasserbauprojekten eingesetzt werden.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Abfallentsorgung
Zielwerfen bei der Müllabfuhr: Darf man Kartons neben die Altpapiertonne stellen?
Hellweger Anzeiger Bahnunterführung
Klinker verschwindet: Bahnhofsmauer bekommt neue Fassade – zumindest teilweise
Hellweger Anzeiger Coronavirus
Kooperation mit Arztpraxis: Lehrer können sich zentral im Schulzentrum testen lassen
Hellweger Anzeiger Freiwillige Feuerwehr
„Wollen jeden erreichen“: Holzwickeder Feuerwehr rüstet in Social Media auf