Nachbar hört Knall: Jugendliche zündeln mit Spraydosen und lösen Vollalarm aus

dzAn den Bahngleisen

Knallende Spraydosen und aufgeschreckte Jugendliche: Die Holzwickeder Feuerwehr rückte Freitagabend in voller Mannschaftsstärke aus, weil an einer verlassenen Industriebrache gezündelt wurde.

Holzwickede

, 21.02.2020, 19:17 Uhr / Lesedauer: 1 min

Es knallt laut, wenn Spraydosen im Feuer landen, sich erhitzen und schließlich explodieren: Die Lautstärke war es dann auch, die ein Nachbar an der Schäferkampstraße auf den Plan rief. Er alarmierte die Feuerwehr, die kurz nach 18 Uhr ausrückte.

„Der Nachbar hat absolut richtig gehandelt“, sagte Enrico Birkenfeld am Einsatzort. Der Leiter der Holzwickeder Wehr erinnerte an einen Großbrand an gleicher Stelle im April vergangenen Jahres. Damals sorgte erhebliche Rauchentwicklung gar für eine Sperrung des Bahnverkehrs.

Feuerwehr überrascht Jugendliche beim Zündeln

Entsprechend sind die Kameraden unter Vollalarm mit beiden Zügen ausgerückt. Davon dürften einige Jugendliche dann ziemlich überrascht gewesen sein. Sie wurden an ihrem Lagerfeuer auf einer Rampe an einem verlassenen Gebäude überrascht und gingen stiften.

„Ich konnte der Polizei noch eine grobe Beschreibung geben. Die Jugendlichen waren aber schnell weg“, sagte Birkenfeld. Die Kameraden konnten dem Feuer letztlich mit Kleinlöschgeräten den Garaus machen. Nach rund 45 Minuten war der Einsatz beendet. Der Bahnverkehr auf der Strecke zwischen Dortmund und Soest war nicht beeinträchtigt. Die Züge konnten trotz des nahegelegenen Einsatzortes fahren.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Kinder- und Jugendhospizdienst
Kontaktverbot wegen Corona: Hospizdienst in Sorge um schwer kranke Kinder und Familien
Hellweger Anzeiger Coronavirus
Folgen für Gemeindefinanzen: Was Haushaltssperre und Nachtragshaushalt bedeuten würden