Schwangeren wird von Fachverbänden geraten, sich mit einem mRNA-basierten Impfstoff impfen zu lassen. Die Ständige Impfkommission hält sich mit einer Empfehlung zurück. © dpa (Symbolfoto)
Corona und Schwangerschaft

Impfen in der Schwangerschaft: Theoretisch möglich, praktisch schwierig

Fachverbände sprechen sich dafür aus, dass Schwangere gegen Corona geimpft werden. Praktisch scheitern manche Frauen an der Bereitschaft der Ärzte, wie eine Hebamme aus Holzwickede berichtet.

In Dortmund ist eine junge schwangere Frau mit dem Coronavirus gestorben. Auch im Kreis Unna hat es zwei solcher Fälle schon gegeben. Bisher sei das Thema noch nicht bis zu allen Schwangeren durchgedrungen, sagt nun eine Hebamme aus Holzwickede, die namentlich nicht genannt werden möchte. „Gott sei Dank“, sagt sie. Denn eine gewisse Unsicherheit spüre sie bei Schwangeren bezüglich des Coronavirus. Insbesondere bezüglich der Impfung.

Auch in dieser Personengruppe gebe es, wie eben auch in der Bevölkerung, zwei Lager: Die einen wollen sich impfen lassen, die anderen nicht. Doch gerade die, die eine Impfung gegen das Virus wünschen, erfahren nun auch eine Ablehnung, wie die Hebamme berichtet. „Die Deutsche Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe rät dazu, mRNA-basierte Impfstoffe zu verimpfen.“

Von mancher Schwangeren habe sie gehört, dass sie bei ihrem Gynäkologen abgewiesen worden sei, weil dieser nicht impfe. Oder die von ihrem Hausarzt abgelehnt wurde, weil sie keine Risiko-Schwangerschaft habe. „Die Frauen, die sich impfen lassen würden in der Schwangerschaft, wissen nicht, wo sie sich impfen lassen können“, berichtet die Hebamme. Einige würden sich auch ärgern über die fehlende Impfbereitschaft mancher Mitbürger. Sie seien sauer, weil sie selbst im Moment keine Möglichkeit hätten, sich gegen das Virus mit einer Impfung zu schützen.

Unna am Abend

Täglich um 18 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.