Laut Bernd Kasischke, Erster Beigeordneter der Gemeinde, werde man das Sportlerheim der Haarstrang-Anlage vorerst in Reserve halten, um im Ernstfall hier Geflüchtete aufzunehmen. © Montage: Klose
Vorbereitende Maßnahme

Potenzielle Flüchtlingsunterkunft: Holzwickede zieht Sportlerheim frei

Kriegsflüchtlinge in Vereinsheimen und Turnhallen gab es zuletzt in den Jahren 2015 und 2016 in Holzwickede. Nun droht durch den Krieg in der Ukraine eine ähnliche Situation.

Es war eine kurze Frage des FPD-Fraktionschefs Lars Berger zum Ende des Hauptausschusses am Donnerstagabend im Forum des Schulzentrums, die zu einer umfänglichen Erklärung seitens der Verwaltung führte: „Stimmt es, dass das Sportlerheim in Opherdicke nicht mehr genutzt werden kann, weil Flüchtlinge einziehen?“

Umbau des Sportlerheims zunächst eine vorbereitende Maßnahme

Über den Autor
Redakteur
Jahrgang 1985, aufgewachsen auf dem Land in Thüringen. Fürs Studium 2007 nach Dortmund gekommen. Schreibt über alles, was in Holzwickede passiert. 17.000 Einwohner mit Dorfcharakter – wie in der alten Heimat. Nicht ganz: Dort würden 17.000 Einwohner locker zur Kreisstadt reichen. Willkommen im Ruhrgebiet.
Zur Autorenseite

Unna am Abend

Täglich um 18.30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.