Die Wohlstandsgemeinde im Kreis Unna: Holzwickeder verfügen über das meiste Geld

dzEinkommen in Holzwickede

Erst kommt Holzwickede und dann lange nichts: Aktuelle Zahlen zum Jahreseinkommen zeigen, dass Holzwickeder im Kreis Unna weit über Durchschnitt liegen. Nirgends sind die Werte pro Kopf höher.

Holzwickede

, 17.11.2020, 04:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

Statistiken sind trügerisch, verallgemeinern sie Zustände doch meist und lassen keinen individuellen Blick zu. Dennoch lesen sich aktuelle Zahlen aus dem Landesbetrieb Statistik und IT zum verfügbaren Einkommen in der Gemeinde imposant.

Demnach verfügt jeder Einwohner der Gemeinde im Schnitt rein rechnerisch über ein verfügbares Jahreseinkommen von 26.979 Euro – also Geld, das für Konsum- und Sparzwecke zur Verfügung steht. Das sind 4685 Euro mehr als im NRW-Durchschnitt. Überdurchschnittlich ist auch ein Zuwachs von 1122 Euro im Vergleich zu 2017, der NRW-weit bei 747 Euro liegt. Die nun vorgelegten Berechnungen beziehen sich auf Werte aus 2018.

Holzwickede unter Top 30 beim Jahreseinkommen

Unter den insgesamt 396 Kommunen im Land findet sich Holzwickede damit zudem auf Platz 27 und somit unter den Top 30 wider und lässt Städte wie Düsseldorf oder Münster hinter sich. Kreisweit lag das verfügbare Einkommen bei 21.494 Euro und damit unter NRW-Durchschnitt. Von den zehn Kommunen im Kreis findet sich mit Unna auf Rang 88 nur eine weitere Stadt unter den Top 100. Mit Bergkamen, Lünen und Bönen liegen drei Kommunen deutlich unter einem jährlichen Pro-Kopf-Wert von 20.000 Euro.

Jetzt lesen

Insgesamt hatte das Einkommen aus Erwerbstätigkeit und Vermögen 2018 in der Gemeinde ein Volumen von 538 Millionen Euro. Netto blieben davon letztlich rund 461 Millionen Euro – oder eben knapp 27.000 Euro pro Einwohner.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Josef-Reding-Schule
Neue Schülerzeitung: Die „Probealarm“ will es mit TikTok und Snapchat aufnehmen
Hellweger Anzeiger Coronavirus
Corona-Pandemie: Jetzt wird mehr kontrolliert - die Zeit der Verwarnungen ist vorbei