Sind die Erdkröten dem Kaulquappen-Stadium entwachsen, erreichen sie zunächst kaum die Größe eines Fingernagels.
Winzig: Sind die Erdkröten dem Kaulquappen-Stadium entwachsen, erreichen sie zunächst kaum die Größe eines Fingernagels. © Greis
Schöne Flöte

Holzwickeder Freibad wird innerhalb weniger Wochen zum Froschloch

Das Aus für die Badesaison durch Bauarbeiten im Holzwickeder Freibad wird zum Glücksfall für die Natur: Im trüben Wasser durchlaufen derzeit unzählige Kaulquappen ihre Metamorphose.

Jedes Frühjahr ziehen Erdkröten zum Laichen über die Steinbruchstraße in Richtung Freibad Schöne Flöte. Normalerweise entwickeln sich dann Kaulquappen zu neuen Kröten in einem Weiher neben dem Freibad. Aktuell aber wimmelt es auch im Aktionsbecken der Schöne Flöte vor schwarzen Punkten, die von A nach B zischen.

Kröten statt Kinder im Freibad

Ein Grasfrosch will sich partout nicht umsiedeln lassen

Auch Gänse genießen die Ruhe auf dem Freibad-Gelände

Über den Autor
Redakteur
Jahrgang 1985, aufgewachsen auf dem Land in Thüringen. Fürs Studium 2007 nach Dortmund gekommen. Schreibt über alles, was in Holzwickede passiert. 17.000 Einwohner mit Dorfcharakter – wie in der alten Heimat. Nicht ganz: Dort würden 17.000 Einwohner locker zur Kreisstadt reichen. Willkommen im Ruhrgebiet.
Zur Autorenseite

Unna am Abend

Täglich um 18.30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.