Holzwickeder feiern ausgelassen zum Besten aus vier Jahrzehnten Rock und Pop

dzMit vielen Fotos

Der Holzwickeder SC hatte zur Party geladen und die Gäste kamen zahlreich: Die Rausinger Halle war rappelvoll. Der Sportverein hatte mit seiner Idee anscheinend einen Nerv getroffen.

Holzwickede

, 18.01.2020, 15:12 Uhr / Lesedauer: 2 min

Die Abendkasse konnten sich die Verantwortlichen beim HSC letztlich sparen, denn schon im Vorfeld gingen alle 250 Tickets weg. Letztlich könnten auch 253 oder gar 254 Gäste in der Rausinger Halle gefeiert haben – es war mindestens gemütlich rund um die Tanzfläche, wo sich die Gäste um die Stehtische drängten.

Etwas mehr Luft herrschte zwar auf der Tanzfläche, brachte man sich aber durch wilde Tanzeinlagen zum Schwitzen. Ob Kings of Leon mit „Sex is on fire“, The White Stripes mit „Seven Nation Army“ oder Michael Jacksons „Billy Jean“ – zur Musik der Coverband „2blue“ um den Holzwickeder Sänger Thomas Matiszik war es aber auch schwer, die Beine ruhig zu halten.

Schon kurz nach 22 Uhr waren Matiszik und seine Bandkollegen ordentlich durchgeschwitzt. Musikalische Pausen gab es jedoch nicht, denn auch DJ Valle hatte sein Pult in der Halle aufgebaut und sorgte nach dem Liveauftritt für Stimmung.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Der Holzwickeder SC feiert mit Livemusik in der Rausinger Halle

Super Stimmung herrschte am Freitagabend in der proppenvollen Rausinger Halle: Der Holzwickeder SC hatte zur Party unter dem Motto "Freunde treffen Freunde" geladen. Und zahlreiche Freunde des Vereins sollten kommen. Die Veranstaltung war schon im Vorfeld ausverkauft.
18.01.2020
/
Eindrücke von der HSC-Party mit der Coverband "2blue" in der Rausinger Halle. © Greis
Eindrücke von der HSC-Party mit der Coverband "2blue" in der Rausinger Halle. © Greis
Eindrücke von der HSC-Party mit der Coverband "2blue" in der Rausinger Halle. © Greis
Eindrücke von der HSC-Party mit der Coverband "2blue" in der Rausinger Halle. © Greis
Eindrücke von der HSC-Party mit der Coverband "2blue" in der Rausinger Halle. © Greis
Eindrücke von der HSC-Party mit der Coverband "2blue" in der Rausinger Halle. © Greis
Eindrücke von der HSC-Party mit der Coverband "2blue" in der Rausinger Halle. © Greis
Eindrücke von der HSC-Party mit der Coverband "2blue" in der Rausinger Halle. © Greis
Eindrücke von der HSC-Party mit der Coverband "2blue" in der Rausinger Halle. © Greis
Eindrücke von der HSC-Party mit der Coverband "2blue" in der Rausinger Halle. © Greis
Eindrücke von der HSC-Party mit der Coverband "2blue" in der Rausinger Halle. © Greis
Eindrücke von der HSC-Party mit der Coverband "2blue" in der Rausinger Halle. © Greis
Eindrücke von der HSC-Party mit der Coverband "2blue" in der Rausinger Halle. © Greis
Eindrücke von der HSC-Party mit der Coverband "2blue" in der Rausinger Halle. © Greis
Eindrücke von der HSC-Party mit der Coverband "2blue" in der Rausinger Halle. © Greis
Eindrücke von der HSC-Party mit der Coverband "2blue" in der Rausinger Halle. © Greis
Eindrücke von der HSC-Party mit der Coverband "2blue" in der Rausinger Halle. © Greis
Eindrücke von der HSC-Party mit der Coverband "2blue" in der Rausinger Halle. © Greis
Eindrücke von der HSC-Party mit der Coverband "2blue" in der Rausinger Halle. © Greis
Eindrücke von der HSC-Party mit der Coverband "2blue" in der Rausinger Halle. © Greis
Eindrücke von der HSC-Party mit der Coverband "2blue" in der Rausinger Halle. © Greis
Eindrücke von der HSC-Party mit der Coverband "2blue" in der Rausinger Halle. © Greis
Eindrücke von der HSC-Party mit der Coverband "2blue" in der Rausinger Halle. © Greis
Eindrücke von der HSC-Party mit der Coverband "2blue" in der Rausinger Halle. © Greis
Eindrücke von der HSC-Party mit der Coverband "2blue" in der Rausinger Halle. © Greis
Eindrücke von der HSC-Party mit der Coverband "2blue" in der Rausinger Halle. © Greis
Eindrücke von der HSC-Party mit der Coverband "2blue" in der Rausinger Halle. © Greis
Eindrücke von der HSC-Party mit der Coverband "2blue" in der Rausinger Halle. © Greis

Veranstaltung auch ein Dank an Mitglieder und Freunde des Vereins

Mit der Party unter dem Motto „Freunde treffen Freunde“ hatte der Holzwickeder SC in jedem Fall einen Nerv getroffen. Selten sieht man Erwachsene der Generation 40 plus, die wie aufgezogen über die Tanzfläche fegten.

„Uns war es wichtig, eine Veranstaltung für Mitglieder und Freunde des HSC anzubieten. Deswegen haben wir auch Jens Reckermann ins Boot geholt, damit nicht die eigenen Leute hinter der Theke stehen müssen“, sagte der HSC-Vorsitzende Udo Speer am Rande der Veranstaltung.

Vivo-Wirt Reckermann kümmerte sich mit seinem Team um Getränke und Bewirtung, organisierte außerdem einen Food-Truck und einen Cocktail-Stand. „Dennoch ist der HSC alleiniger Veranstalter“, betont Speer. Weder der HSC noch Reckermann würden durch den Abend von hohen Einnahmen profitieren. „Am Ende schauen wir nur, dass für alle Seiten die Kosten gedeckt sind“, so Speer.

Neben vielen bekannten Gesichtern aus dem Gemeinde bemerkte der HSC-Vorsitzende auch Gäste, die er nicht zuordnen konnte. „Wir haben 1700 Mitglieder, man muss aber auch sehen, dass in der großen Gesundheitssportabteilung nicht alle Kursteilnehmer auch Vereinsmitglieder sind“, sagte Speer. Umso schöner sei es, dass die ein oder andere Leiterin die HSC-Party nutzen konnte, um ihren Kurs abseits des Sportprogramms auf einer Party versammeln konnte.

Party soll auch im nächsten Jahr wieder stattfinden

Udo Speer und seine Stellvertreterin Susanne Werbinsky kündigten schon jetzt an, dass man die HSC-Party definitiv auch im Januar 2021 wieder anbieten werde. Die Resonanz ist da und der Januar sei mit vergleichsweise wenig Veranstaltungen auch in den Nachbarkommunen der perfekte Monat für so ein Angebot.

An die erstmalige HSC-Party schließt am Sonntagnachmittag ab 15 Uhr der HSC-Kaffeeklatsch an. „Auch das ist uns wichtig. Dass wir den Mitgliedern ab 70, 80 Jahren auch etwas zurückgeben. Selbst wer im Alter nicht mehr aktiv ist, tritt nicht aus dem Verein aus. Eine Veranstaltung wie der Kaffeeklatsch ist dann auch ein Dankeschön an die langjährigen Mitglieder im Verein“, sagt Udo Speer.

Kaffee und Kuchen sind hier im Eintrittspreis von 6 Euro bereits enthalten. Im Programm wird den Gästen dann Tänze aus dem Orient geboten. Auch eine Square-Dance-Gruppe sowie ein Zauberkünstler sind angekündigt. Einlass ist ab 14.30 Uhr in der Rausinger Halle.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Nächtlicher Einsatz
Brandmelder verhindert Schlimmeres: Feuerwehr holt Holzwickeder aus verrauchter Wohnung
Hellweger Anzeiger Karneval
Karnevals-Umzug am Hengser Kreisel: Das ist der Zeitplan für den närrischen Sonntag
Hellweger Anzeiger An den Bahngleisen
Nachbar hört Knall: Jugendliche zündeln mit Spraydosen und lösen Vollalarm aus
Meistgelesen