Holzwickeder (41) soll seine Frau mehrfach verprügelt haben – und 600 Euro Strafe zahlen

dzAmtsgericht Unna

Inzwischen ist eine Holzwickederin, die mutmaßlich von ihrem Mann geschlagen wurde, in ein anderes Bundesland gezogen. Vor Gericht äußerte sie weitere Details über das Zusammenleben mit ihrem Ex.

von Jana Peuckert

Holzwickede

, 22.06.2020, 11:31 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die Stimme einer Holzwickederin, die im Amtsgericht Unna als Zeugin in einem Körperverletzungsprozess geladen war, wirkte zitterig. Mit Blick auf den Vorwurf, den die Staatsanwaltschaft ihrem ehemaligen Lebensgefährten machte, durchaus nachvollziehbar.

Der 41-Jährige soll die Frau am 25. November vergangenen Jahres in einer Wohnung in Holzwickede derart brutal geschlagen haben, dass die Geschädigte eine Platzwunde erlitten haben soll. Inzwischen sei sie mit ihrer kleinen Tochter in ein anderes Bundesland gezogen, erklärte die Zeugin im Gericht rein informatorisch.

Jetzt lesen

Eine Vernehmung im eigentlichen Sinne fand nicht statt, da der Angeklagte nicht zur Verhandlung erschien. Und so sagte die Frau auch zur vorgeworfenen Straftat nicht aus. Sie gab aber an, dass es schon einmal einen Vorfall gegeben hatte. Damals sei sie beim 41-Jährigen geblieben. Nach den Schlägen im November habe sie sich allerdings entschieden, ihren Freund zu verlassen.

Wegen häuslicher Gewalt: Angeklagter soll 600 Euro Strafe zahlen

Hilfe habe sie dabei von einer Frauenberatungsstelle bekommen. Mittlerweile hätte das einstige Paar nur noch wegen des gemeinsamen Kindes Kontakt. Auch nach angemessener Wartezeit und trotz ordnungsgemäßer Ladung, bekam das Gericht den Holzwickeder nicht mehr zu Gesicht. Der Vertreter der Staatsanwaltschaft beantragte schließlich den Erlass eines Strafbefehls über 600 Euro gegen den finanziell schlecht aufgestellten Angeklagten.

Der kann die Entscheidung nun akzeptieren oder binnen zwei Wochen Einspruch einlegen. Die Frau war merklich erleichtert darüber, vermutlich nicht noch einmal die mehr als vierstündige Anreise nach Unna auf sich nehmen zu müssen.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Digitales Schützenfest
Bürgerschützenverein Holzwickede will mit einigen Veränderungen in die Zukunft gehen
Hellweger Anzeiger Coronavirus
„Hat Papa mir versprochen“: Die Corona-Sorgen aus Sicht eines Holzwickeder Mädchens (10)
Hellweger Anzeiger Spielplatz-Check
Spielplatz im Emscherpark: Ein grüner Ort voller Möglichkeiten im Zentrum Holzwickedes