Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Holzwickede verliert einen Logistikstandort, wenn Woolworth seine neue Zentrale bezieht

dzWarenlager an der Natorper Straße

Am 19. November erfolgte im Gewerbegebiet Unna/Kamen der Spatenstich für die neue Woolworth-Zentrale. Wenn die ihren Betrieb aufnimmt, wird das Folgen für einen Holzwickeder Standort haben.

Holzwickede

, 29.12.2018 / Lesedauer: 2 min

Wo einst an der Natorper Straße 28 die Kaufhauskette Karstadt seine Waren lagerte, hat seit Januar 2017 die Euro Retail Logistics GmbH (ERL) einen Standort. Das Unternehmen wurde im Jahr 2015 umfirmiert, war bis dato die Woolworth Logistik GmbH. Noch immer ist das Unternehmen der Logistikdienstleister der Woolworth GmbH, kommissioniert und verteilt Waren an die Woolworth-Filialen.

Den Standort in Holzwickede wird ERL aufgeben, wenn die Woolworth GmbH 2019/2020 seine neue Firmenzentrale inklusiver neuer Logistikhallen im Gewerbegebiet Unna/Kamen bezieht. Das bestätigte die ERL-Geschäftsführung auf Anfrage.

Jetzt lesen

Noch arbeiten rund 50 Mitarbeiter in dem rund 20.000 Quadratmeter großen Gebäude, in dem Textilien gelagert werden. Die werden von Holzwickede aus deutschlandweit verteilt. Ihre Jobs sollen die Mitarbeiter laut ERL nicht verlieren, werden stattdessen am neuen Standort in Unna/Kamen eingesetzt. Am neuen Standort werden laut Woolworth bis zu 1000 Arbeitsplätze entstehen.

Die Woolworth-Unternehmenskette stand vor rund zehn Jahren vor der Insolvenz, gehört mittlerweile der HH Lizenz GmbH und der B. H. Holding GmbH um Kik-Gründer Stefan Heinig. Das erklärt auch das Kik-Logo am Standort an der Natorper Straße.

Platz für Unternehmen

Gewerbestandorte in Holzwickede

Die Gemeinde hält fünf zusammenhängende Flächen für Gewerbe vor. Der Gewerbepark Eco Port bietet mit gut 35 Hektar den meisten Platz. Es folgen Rausingen/Schäferkampstraße (32,2 Hektar), Natorper Straße/Stehfenstraße (28,6 Hektar), Wilhelmstraße/Zur alten Kolonie (27,5 Hektar) und August-Borsig-Straße/Montanhydraulikstraße (23,2 Hektar).

Was nach dem Auszug der Euro Retail Logistics GmbH mit dem Standort passiert, ist noch offen. Denkbar wäre, dass sich Sonepar für den Standort interessieren könnte. Der französische Elektrogroßhändler betreibt seine Niederlassung für die Region West mehr oder weniger gegenüber der Natorper Straße 28. Auf Nachfrage machte ein Sonepar-Sprecher aber keine Angaben über etwaige Expansionspläne am hiesigen Gewerbestandort.

Lesen Sie jetzt