Heroin auf Rezept: Ambulanz für Drogensüchtige eröffnet in Holzwickede

dzDiamorphinambulanz

In der Spezial-Praxis von Dr. Christian Plattner sollen sich suchtkranke Menschen kontrolliert Heroin spritzen. Aus dem genauen Standort macht der Arzt ein Geheimnis.

Holzwickede

, 04.09.2020, 18:18 Uhr / Lesedauer: 2 min

Holzwickede bekommt ein neues medizinisches Versorgungszentrum. „Eine ganz normale Arztpraxis, die Bestandteil kassenärztlicher Leistungen ist“, sagt der Arzt, der sich in der Gemeinde schon bald mit einigen Kollegen niederlassen will. Aussehen und Einrichtung dürften dabei durchaus einer „normalen“ Arztpraxis ähneln. Die Patienten werden hier aber nicht wegen einer Erkältung behandelt.

Dr. Christian Plattner möchte in der Gemeinde seine dritte Diamorphin-Ambulanz in NRW eröffnen. Und eine ganz „normale“ Praxis ist das eben nicht: Deutschlandweit gibt es nur 13 dieser Ambulanzen, in denen schwerst suchtkranke Menschen auf Rezept industriell hergestelltes, reines Heroin als Medikament verschrieben bekommen und vor Ort unter Aufsicht selbst spritzen.

Substitutionsmittel

Auflagen für Diamorphin sind hoch

  • Nach einer langjährigen Studie wurde Diamorphin 2009 als Medikament in Deutschland zugelassen, um opiatabhängige Menschen zu behandeln. Es ist das einzige Substitutionsmittel, das per Spritze injiziiert werden darf.
  • Bekannter ist etwa Methadon, das als Substitutionsmittel in Tablettenform ausgegeben wird.
  • Befürworter von Diamorphin argumentieren, dass reines Heroin im Gegensatz zu Methadon nicht nur den körperlichen Suchtdruck unterdrückt.
  • Diamorphin gibt demnach einen Kick – wie Straßenheroin aber ohne Verunreinigungen wie etwa Backpulver. Daher sei das Mittel geeignet, um Nebeneffekte wie Beschaffungsdruck einzudämmen, der wiederum Kriminalität fördert.
  • Die Auflagen für ein Rezept sind hoch: Süchtige müssen mindestens 23 Jahre alt sein, fünf Jahre opiatabhängig sein, überwiegend intravenös konsumieren, zwei erfolglose Behandlungen hinter sich haben und dabei mindestens ein Mal über sechs Monate in Subsitutionsbehandlung gewesen sein.

Plattner betreibt seit 2016 einen Standort in Düsseldorf, ein zweiter eröffnete im Juli in Wuppertal. Nun soll Holzwickede folgen. Auf Anfrage dieser Redaktion bestätigt der Arzt eine geplante Eröffnung zum 1. November 2020.

Genauen Standort für die Ambulanz verrät Arzt noch nicht

Wo? „In einem Bestandsgebäude, das wir entsprechend umbauen.“ Wo genau? „Das möchte ich zum jetzigen Zeitpunkt nicht sagen. Es wird sich keine direkte Wohnbebauung in der Nähe finden. An- und Abreise können unkompliziert erfolgen“, sagt Dr. Plattner.

Heroin auf Rezept: Ambulanz für Drogensüchtige eröffnet in Holzwickede

© MVZ Medikus Düsseldorf

„Abhängige sind Menschen mit Rechten wie Sie und ich.“
Dr. Christian Plattner
Seine Praxis soll letztlich rund ein halbes Dutzend Ärzte und Sozialarbeiter beschäftigen, die sich um einen Bestand von bis zu 200 Patienten kümmern sollen. Nun dürfte die Zahl schwerst heroinabhängiger Menschen in Holzwickede überschaubar sein. Und die Aussagen des Arztes implizieren es bereits: Der Standort in Holzwickede zielt auf suchtkranke Menschen in Dortmund und Umland.

Heroin auf Rezept sollte es eigentlich in Dortmund geben

Wunschstandort sei Holzwickede zwar nicht gewesen, aber der Mediziner sagt: „In Berlin gibt es eine Praxis in einem Wirtschaftsgebäude am Flughafen. Das funktioniert auch. Es kann auch gut für sie sein, wenn die Betroffenen aus ihrer Szene kommen, andere Dinge sehen.“ Wer nun Vorurteile gegen die Ansiedlung hege, solle sich überlegen, wen er stigmatisiert: „Abhängige sind Menschen mit Rechten wie Sie und ich.“

Dem Vernehmen nach wollte Plattner zunächst eine Diamorphin-Ambulanz in Dortmund eröffnen, ist hier aber auch an passenden Räumlichkeiten gescheitert. Als privatwirtschaftliches Unternehmen stünde einer Eröffnung in Holzwickede nichts entgegen: „Das ist eine normale Praxis. Da muss keine Politik mitreden. Bei uns passt alles und ist genehmigt. Wir können eröffnen.“

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Radwege in Holzwickede
Verhandlungen stocken: Lücke im Emscherweg lässt sich nicht schließen
Meistgelesen