Achterbahn, Hip Hop und Anime: Das Herbstferien-Programm in Holzwickede

Redakteurin
Fort Fun
Der Treffpunkt Villa in Holzwickede bietet Holzwickeder Kindern und Jugendlichen ein abwechslungsreiches Programm für die Herbstferien an: Dazu gehört auch ein Ausflug in den Freizeitpark Fort Fun. © Heinz-Dieter Wurm (Archiv)
Lesezeit

Die Herbstferien stehen vor der Tür und viele Familien beschäftigt aktuell sicherlich schon die Frage, wie sie bzw. ihre Kinder die freie Zeit nutzen können. Wegfahren oder doch zu Hause bleiben? Gute Gründe für letztere Option bietet der Treffpunkt Villa. Die Einrichtung hat ein vielfältiges Programm auf die Beine gestellt, das beweist, dass man auch zu Hause und in der Region viel erleben kann.

Gleich zum Start der Ferien steht ein actionreicher Punkt im Ferienprogramm: Am Dienstag, 4. Oktober, geht es auf die Wildwasser- und Achterbahnen im Fort Fun Abenteuerland. Die Teilnahmegebühr beträgt 15 Euro.

Wer es lieber gemütlich und entspannt mag, sollte sich den 5. Oktober im Kalender markieren: An dem Mittwoch besucht der Treffpunkt Villa das Kino in Lünen. Geschaut wird ein Film in 3D (5 Euro) oder sogar 4D Action (10 Euro). Der Film ist abhängig vom Kinoprogramm in der Woche.

Am Donnerstag, 6. Oktober, wird es dann wieder aktiv: Es geht in das Aquamagis Schwimmbad in Plettenberg. Die Aktion richtet sich ausschließlich an Kinder und Jugendliche, die schwimmen können, und kostet 8 Euro.

Am Montag, 10. Oktober, besucht der Treffpunkt Villa dann den Sternschnuppenhof. Dort leben viele verschiedene Tiere, die die Inhaber des Hofs, Sabine Wollmann und Martin Sbosny-Wollmann genauer zeigen werden. Die Kosten für den Ausflug betragen 8 Euro pro Kind.

Hip-Hop-Kurse im Treffpunkt Villa in Holzwickede

Am Dienstag, 11. Oktober, steht dann schon der nächste Ausflug im Programm – in den Westfalenpark in Dortmund. „Dieser ist zu jeder Jahreszeit etwas ganz besonderes und hat neben dem Mondo Mio Kindermuseum auch noch den Florianturm und den Robinsonspielplatz zu bieten“, so die Organisatoren. Das Jugendzentrum werde gemeinsam mit der Bahn nach Dortmund fahren, das Kindermuseum entdecken und anschließend den neu eröffneten Robinsonspielplatz besuchen. Der ganze Ausflug kostet 5 Euro.

Treffpunkt Villa in Holzwickede
Der Treffpunkt Villa bietet in den Herbstferien Ausflüge an, einige Programmpunkte finden aber auch im Treffpunkt statt – zum Beispiel der Hip-Hop-Workshop. © Udo Hennes

Das ist aber immer noch nicht alles: Der Treffpunkt bietet über die Ausflüge hinaus Hip-Hop-Kurse in den eigenen Räumen an. Am 4. und 5. Oktober lernen Teilnehmende die Basics vom Hip Hop und etwas Hintergrundwissen. Am Ende des Workshops können die Kinder und Jugendlichen in Gruppen eigene Choreografien kreieren. Angeleitet wird der Kurs von der professionellen Hip-Hop-Tanzlehrerin Janine Mira Gorczyk. Es gibt zwei Gruppen: Kinder zwischen

5 und 7 Jahren tanzen zwischen 14 und 16 Uhr, ältere Kinder von 8 bis 13 Jahren kommen im Anschluss und lernen die Tanzart zwischen 16 und 18 Uhr kennen. Beide Tage zusammen kosten 5 Euro, Vorerfahrung ist nicht notwendig.

Mangas zeichnen und selber Sushi machen im Treffpunkt

Zudem organisiert der Treffpunkt drei Manga- und Japan- Tage. „Das heute sehr beliebte Thema wird mit verschiedenen Angeboten gefüllt, zum einen das Mangazeichnen unter professioneller Anleitung und in Kooperation mit der Gemeindebibliothek Holzwickede und zum anderen die gemeinsame Fahrt in den Manga-Shop „Manga Mafia“ in Dortmund“, so die Organisatoren vom Fachbereich Familie und Jugend des Kreises Unna. Der Manga-Workshop findet am 12. Oktober von 10 bis 16 Uhr statt (5 Euro), der Ausflug nach Dortmund am 13. von 12 bis 15 Uhr (2 Euro). Am Freitag, 14. Oktober, können die Kinder und Jugendlichen dann im Treffpunkt selber gemeinsam Sushi machen und im Anschluss einen Anime-Film anschauen.

Anmeldungen für die Unternehmungen und Angebote des Treffpunkts sind über die App „Tremaze“ möglich. Weitere Informationen sind der Homepage treffpunkt-villa.de zu entnehmen. Da die Anfrage sehr hoch ist, wird um Verständnis gebeten, falls die Plätze bereits ausgebucht sind.