Per App freie Betten finden: Angehörigen wird die Suche nach Heimplätzen erleichtert

dzHeimfinder NRW

Wenn Angehörige plötzlich zu Pflegefällen werden, steht bei vielen Menschen Arbeit auf dem Plan. Eine App soll ihnen in dieser schweren Zeit die Suche nach einem Heimplatz erleichtern.

Holzwickede

, 24.01.2020, 16:06 Uhr / Lesedauer: 1 min

Wer in einem der beiden Holzwickeder Pflegeheimen einen Platz sucht, der kann seit dieser Woche auf ein digitales Hilfsmittel zurückgreifen: Die sogenannte Heimfinder-App listet alle Altenheime in ganz Nordrhein-Westfalen auf und bietet einen Service an, für den vorher mehrere Anrufe nötig waren. Über Smartphone und Co. kann man sich nämlich in Sekundenschnelle freie Plätze anzeigen lassen.

Jetzt lesen

Im Perthes-Haus und im Seniorenhaus Neue Caroline sind zwar derzeit keine Plätze frei. Sollte sich aber etwas daran ändern, erfahren das die Nutzer der App vom Landesministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales immer aktuell: Laut Vorgabe vom Ministerium sollen die Heime ihren Stand nämlich täglich aktualisieren. Die Heimsuche wird dadurch deutlich schnelllebiger.

Jetzt lesen

Aufwand für die Heime ist „sehr gering“

In den beiden Holzwickeder Altenheimen kommt die App gut an: „Wir haben befürchtet, dass wir dadurch mehr Bürokratie haben werden. Wie wir festgestellt haben, ist der Aufwand aber sehr gering“, sagt Martina Gehring, Leiterin im Seniorenhaus Neue Caroline. Die ersten Erfahrungswerte mit der App seien in ihrem Haus durchweg positiv gewesen. Die Pflegedienstleiterin im Perthes-Haus, Irina Nazarenius, pflichtet ihr bei: „Und für Angehörige ist das eine sehr gute Sache.“

Die App Heimfinder NRW kann von iPhone- und auch Android-Nutzern im App-Store heruntergeladen werden. Außerdem ist sie auch über den Webbrowser unter www.heimfinder.nrw.de abrufbar.
Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Seepferdchen und Co.
Schwimmabzeichen werden schwieriger – „fragwürdige“ Neuerung zu Baderegeln
Hellweger Anzeiger Eröffnung an Rosenmontag
Umbau abgeschlossen: Kurzer erster Arbeitstag für Team der Sparkassen-Filiale
Meistgelesen