Heiraten mit Blick aufs Ruhrtal: Haus Opherdicke bekommt einen „Hochzeitsflügel“

dzHaus Opherdicke

Wer in Holzwickede standesamtlich heiraten will, hat die Qual der Wahl. Die Kulisse stimmt am Rathaus, Emscherquellhof und Haus Opherdicke gleichermaßen. Der Trauort Opherdicke wird künftig noch attraktiver.

Holzwickede

, 06.08.2019, 04:55 Uhr / Lesedauer: 2 min

Die standesamtliche Hochzeit ist in Holzwickede viel mehr als ein reiner Verwaltungsakt. Das Standesamt gibt sich viel Mühe, die Trauungen so persönlich wie möglich zu gestalten, führt deshalb im Vorfeld ausgiebige Beratungsgespräche. Das komme nicht nur bei Holzwickeder Paaren gut an, sagt Standesbeamtin Sabine Lütkefent.

Beliebt auch bei „Auswärtigen“

Zusammen mit dem stilvollen Ambiente im historischen Rathaus, auf dem Emscherquellhof und auf Haus Opherdicke sei Holzwickede auch bei Paaren, die nicht in der Gemeinde wohnen, ein beliebter Ort zum Heiraten.

Die Statistik der vergangenen Jahre zeigt ein etwa gleich großes Interesse am Heiraten im Rathaus und im Wasserschloss – 2018 lagen beide Trauorte mit jeweils 56 Eheschließungen sogar exakt gleichauf.

2019 dürfte das Pendel Richtung Opherdicke ausschlagen, weil das Trauzimmer im Rathaus wegen der laufenden baulichen Erweiterung seit Januar vorübergehend nicht mehr zur Verfügung steht.

Ausweichquartier im Eco Port

Ein „Ersatz-Trauzimmer“ hat die Gemeinde im Eco Port am Rhenusplatz 3 eingerichtet. Das Ambiente eines großen Bürogebäudes im Schatten des Flughafens ist freilich nicht das, was manchem Brautpaar vorschwebt. Wenn der Rathaus-Anbau steht, soll das Trauzimmer im historischen Teil des Gebäudes wieder genutzt werden, wie Lütkefent im Gespräch mit unserer Redaktion erläutert.

Jetzt lesen

Weniger Termine im Emscherquellhof

Der Emscherquellhof hinkt in der Statistik mit zuletzt „nur“ vier Trauungen übrigens deutlich hinterher, doch das habe mit dem Pächterwechsel und Schließungszeiten zu tun. „Die Möglichkeit, dort nach der Trauung in der großen Scheune zu feiern, gab es früher nicht“, erklärt Lütkefent.

Heiraten mit Blick aufs Ruhrtal: Haus Opherdicke bekommt einen „Hochzeitsflügel“

Das Turmzimmer von Haus Opherdicke soll künftig für Sektempfänge nach standesamtlichen Trauungen genutzt werden. Statt dem runden Tisch sollen Stehtische aufgebaut werden. © Kevin Kohues

Feiern können Hochzeitsgesellschaften auch auf Haus Opherdicke, können dafür etwa den Spiegelsaal oder das Bauhaus mieten. Die Trauzeremonie findet im Kaminraum des Haupthauses statt, das mit dem benachbarten Turmzimmer und einem angrenzenden Balkon eine Art „Hochzeitsflügel“ bekommen soll.

Der Kreis Unna als Hausherr plant, aus dem riesigen Potenzial der bereits vorhandenen Räumlichkeiten künftig noch mehr herauszuholen.

Heiraten mit Blick aufs Ruhrtal: Haus Opherdicke bekommt einen „Hochzeitsflügel“

Die Stuckdecke im Turmzimmer von Haus Opherdicke ist ein besonderer Hingucker. © Kevin Kohues

Sektempfang im Turmzimmer

So soll im Turmzimmer die Möglichkeit eines Sektempfangs geboten werden, indem dort Stehtische und Polstermöbel das jetzige Mobiliar ersetzen. Vom Turmzimmer aus besteht schon heute eine Verbindung zu einem Balkon, der eine freie Sicht auf das malerische Ruhrtal ermöglicht – und sich bei gutem Wetter als Fotokulisse für die frisch Vermählten geradezu aufdrängt.

Weitere Informationen

Ambiente-Trauung kostet 120 Euro mehr

  • Auf der Internetseite der Gemeinde Holzwickede informiert das Standesamt über die Anmeldung zur Eheschließung, notwendige Unterlagen und Möglichkeiten der Namensführung in der Ehe.
  • Auch die Kosten sind dort aufgeschlüsselt. Wer sich für die „Vornahme einer Eheschließung außerhalb der Amtsräume“ entscheidet, also auf Haus Opherdicke oder dem Emscherquellhof heiraten will, zahlt 120 Euro mehr.

Das Gastro-Team aus dem Bistro, das der Kreis Unna im September neu eröffnen will, könnte das Catering mit Sekt und Häppchen übernehmen.

Um die Ideen in die Tat umzusetzen, ist formal eine Anpassung der Nutzungsordnung erforderlich, die der Kreistag nach der Sommerpause noch beschließen muss.

Freie Trauung im Skulpturenpark möglich

Haus Opherdicke, so das Kalkül, dürfte mit den beabsichtigten Änderungen ohne großen Aufwand noch attraktiver werden für Brautpaare und Feierlichkeiten. Auch die immer beliebter werdenden freien Trauzeremonien sind möglich – mit dem Skulpturenpark ist eine prächtige Open-Air-Kulisse praktisch jederzeit verfügbar.

Jetzt lesen

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Bildende Kunst

Leihgaben haben sich völlig gelohnt: So läuft die aktuelle Ausstellung auf Haus Opherdicke

Hellweger Anzeiger Kunst

„War ein Knaller“: Ausstellung „Wundersam Wirklich“ ebenso gut besucht wie „Die Neue Frau“

Hellweger Anzeiger Ernährung für Vierbeiner

Hundefutter aus der Manufaktur: „Fleisch Pur“ setzt vor allem auf Frische

Hellweger Anzeiger Hiobsbotschaft für die Gemeinde

Umlage-Schock: Holzwickede bezahlt provisorische KiTa in Bönen fast im Alleingang

Meistgelesen