Grüne wollen die Dorfschule und die Flüchtlingsunterkünfte erhalten

dzGebäude der Gemeinde

Für die Zukunft der alten Dorfschule in Opherdicke zeichnen sich diverse Lösungen ab. Die Grünen wollen das Bestandsgebäude nicht abreißen. Das gilt zumindest vorerst auch für die Flüchtlingsunterkünfte an der Bahnhofstraße.

Holzwickede

, 28.01.2020, 11:55 Uhr / Lesedauer: 2 min

Weil sanierungsbedürftig hatte die SPD zuletzt einen Antrag gestellt, der den Abriss des alten Schulgebäudes und einen Neubau vorsieht, sobald die dort untergebrachte Kita-Gruppe der Awo in den neuen Standort am Emscherpark zieht.

Durch Abriss und Neubau könne die auch von der Verwaltung angestrebte Nahversorgung für Opherdicke und Hengsen hier gesichert werden. Zudem kann nach Vorstellung der SPD in einem Neubau auch seniorengerechter Wohnraum geschaffen werden.

Auch die FDP will mit einem eigenen Antrag zum Thema im nächsten Planungs- und Bauausschuss am 4. Februar in die Debatte gehen. Hier bevorzugt man für einen Nahversorger aber die benachbarten Standorte des ehemaligen Feuerwehrgerätehauses und der evangelischen Kita Schatzkiste an der Schwerter Straße in Hengsen. Auch hier steht in 2020 ein Umzug in eine neue Kindertagesstätte an der Unnaer Straße an.

Altes Schulgebäude sanieren statt abreißen

Die Grünen wiederum reagieren nun auf die Vorschläge mit ihrer Lösung: Als Standort für einen Nahversorger im Süden der Gemeinde sehen sie wie die SPD das Gelände der einstigen Dorfschule. Die Grünen wollen das Gebäude aber erhalten. „Es ist nicht nur ein historisches Gebäude, sondern bietet auch eine Möglichkeit zur Nahversorgung. Es war unser Vorschlag, dort ein Sozialkaufladen einzurichten, in dem Menschen mit Handicap eine sinnvolle Tätigkeit erhalten“, sagt Fraktionschef Friedhelm Klemp.

Ein Modell mit sozialem Anspruch ist auch im Rathaus der Favorit. Ein Modell wie den Carekauf-Markt in Unna-Hemmerde sei laut dem Ersten Beigeordneten Bernd Kasischke denkbar. Die Grünen bringen zudem den Historischen Verein ins Spiel, der eine neue Bleibe suche.

Flüchtlingsunterkünfte an Bahnhofstraße vorerst erhalten

Auch zu den Flüchtlingunterkünften und dem Antrag der SPD, die Unterkünfte zeitnah abzureißen und so Platz für bezahlbaren Wohnraum zu schaffen, äußern sich die Grünen. „Wir wollen die Flüchtllingsunterkünfte vorerst erhalten. Wir möchten, dass der Rechtsweg verfolgt wird und Verantwortliche gefunden werden“, sagt Klemp mit Blick auf Baumängel.

Jetzt lesen

Auch die CDU äußerte sich zuletzt ähnlich und warnte vor verschwendeten Steuergeldern, würden die Bauten vorschnell abgerissen. Friedhelm Klemp sieht sich in früh geäußerten Befürchtungen bestätigt. „Die Planungen waren für uns nie bedürfnisorientiert und hätten mit wenigen Kosten verbessert werden können.“ Seine Fraktion fordert nun eine genaue Kostenaufstellung für die Instandsetzung der Schäden und eine verbesserte Belüftung der Gebäude.

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Karneval
Viele Bilder: Pastor Middelanis kommt mit Polizeischutz zur Altweiberfeier der kfd-Frauen
Meistgelesen