Katholische Kirche: Holzwickeder Gläubige kritisieren die Gestaltung „von oben“

dzNeue Gottesdienstordnung

Emotional reagieren Holzwickeder Katholiken auf die neue Gottesdienstordnung und den geplanten Pastoralen Raum. Der Basis fehlt offensichtlich die Wertschätzung der Kirchenoberen.

Holzwickede

, 14.11.2019, 14:47 Uhr / Lesedauer: 2 min

Mit dem ersten Advent beginnt das neue Kirchenjahr. Dann tritt im künftigen Pastoralen Raum Unna-Holzwickede-Fröndenberg eine neue Gottesdienstordnung in Kraft. In allen drei Kommunen werden Messfeiern gestrichen. Für Holzwickede bedeutet das konkret: Die Vorabendmesse am Samstag in Liebfrauen entfällt, künftig wird es nur noch die Heiligen Messen sonntags um 9.30 Uhr in St. Stephanus sowie um 11 Uhr in Liebfrauen geben.

Dass das nach dem Rücktritt des Fröndenberger Pfarrers Norbert Wohlgemuth so kommen wird, war bekannt. Die neue Gottesdienstordnung ist letztlich nur ein Vorgriff auf die Neuordnung der Pfarrgemeinden im Pastoralen Raum, der ab 1. Januar 2020 offiziell in Kraft tritt.

Nichtsdestotrotz sorgt die Neuordnung unter Holzwickedes Katholiken für Spannung und Unmut. Das wurde am Mittwochabend im Alois-Gemmeke-Haus deutlich. Bei einer Pfarrversammlung der Gemeinden Liebfrauen und St. Stephanus erläuterte Pfarrgemeinderat Bernhard Weberink die Gründe für die neue Ordnung. Pfarrer Paul Mandelkow, Pastor Bernhard Middelanis, Gemeindereferentin Silke Klute beantworteten zudem Fragen der Gläubigen, die Dekanatsreferent Ludger Büngener moderierte.

Katholische Kirche: Holzwickeder Gläubige kritisieren die Gestaltung „von oben“

Pfarrer Paul Mandelkow (2. v.l.) leitet künftig den neuen Pastoralen Raum. Ludger Büngener (l.) moderierte die Fragen der Anwesenden an Mandelkow, Pastor Bernhard Middelanis und Gemeindereferentin Silke Klute. © Greis

Neue Gottesdienstordnung beruht auf simpler Mathematik

Die Gründe für den Wegfall der Vorabendmesse sind schnell erläutert: 18.000 Katholiken in Unna, 8000 in Fröndenberg und 5000 in Holzwickede führen bei künftig fünf Priestern, von denen einer auf halber Stelle arbeitet, zu 4,5 Stellen.

Die Gottesdienste werden mit vier Stellen geplant, um Puffer für Urlaub und Krankheit zu haben. Jeder Priester darf maximal drei Gottesdienste am Wochenende übernehmen – macht künftig zwölf statt wie bisher 19 Gottesdienste.

Weil Noch-Pfarrer und Bald-Pastor Bernhard Middelanis künftig samstags in Unna und Fröndenberg aushelfen muss, fällt die Vorabendmesse in Holzwickede weg. Diese Rechnung bezieht sich lediglich auf die festen Priester und berücksichtigt nicht weitere Gottesdienste in verschiedener Form, gehalten von Subsidiaren wie Josef Eickhoff, Gemeindereferenten wie Silke Klute oder ausgebildeten Ehrenamtlern.

Gläubige kritisieren mangelnde Transparenz

Mehrere Anwesende kritisierten diese Rechnung, die in einer Sitzung des Pfarrgemeinderates im September beschlossen wurde. Sie würde nicht die örtlichen Gegebenheiten und die mögliche Einsatzkraft ehrenamtlicher Kräfte widerspiegeln – zum Beispiel für feste Wortgottesdienste an Samstagen. Auch Alternativen wie wechselseitige Samstagsgottesdienste alle 14 Tage im Tausch mit Messen in Unna wurden diskutiert.

Einen auf Leinwand übertragenen Gottesdienst im Altarraum brachte Wilhelm Fahrtmann ins Spiel, der aufgrund seines Alters hin und wieder Messfeiern am heimischen TV verfolgt. Auch kam der Einwand, dass das Zustandekommen der neuen Ordnung nicht transparent gemacht wurde. „Die Sitzung des Pfarrgemeinderates war öffentlich“, konterte Silke Klute diesbezüglich.

Jetzt lesen

Katholische Kirche: Holzwickeder Gläubige kritisieren die Gestaltung „von oben“

Bernhard Middelanis und Silke Klute beim Pfarrfest in Liebfrauen: Der personelle Druck auf Priester- als auch auf Gemeindereferentsstellen wird in den kommenden Jahren zunehmen. Es fehlt der Nachwuchs. © Marcel Drawe

Ehrenamtlern fehlt die Wertschätzung aus dem Bistum

Zur Sache

Gottesdienste am Wochenende

  • Freitag, 15. November: 18 Uhr, Heilige Messe in Liebfrauen; 19.30 Uhr, ökumenisches Taizé-Gebet in St. Stephanus
  • Samstag, 16. November: 10 Uhr, Dankmesse Eiserne Hochzeit; 14 Uhr Trauung in Liebfrauen; 17 Uhr, Vorabendmesse in St. Stephanus
  • Sonntag, 17. November: 10 Uhr, ökumenischer Gottesdienst zum Volkstrauertag mit anschließendem Gedenken am Mahnmal; 11 Uhr, Firmmesse in Liebfrauen; 16.30 Uhr, Kleinkindergottesdienst in St. Stephanus

Jörg Ardissone aus dem Pfarrgemeinderat notierte quasi als „Schriftführer“ eifrig die Anmerkungen der Gläubigen mit. Nachdem Bernhard Weberink noch einige Infos zum neuen Pastoralen Raum und strukturellen Veränderungen präsentierte,

wurde auch hierüber noch diskutiert.

„Ich empfinde Sie hier im Saal als echt, ringend und suchend, um gute Lösungen zu finden“, sagte Moderator Ludger Büngener. Für die Gestaltung des Pastoralen Raumes solle man das beibehalten. Er machte zuvor nämlich unmissverständlich klar: In den kommenden fünf Jahren werden weitere Stellen bei Priestern und Gemeindereferenten wegfallen, weil schlicht der Nachwuchs fehlt. Es werde mutige und streitbare Ehrenamtler brauchen.

Dechant und Pfarrer Paul Mandelkow erlebte zusammen mit Bernhard Middelanis zuvor aber auch eine Stimmung, die das Verhalten der Geistlichen oberhalb ihrer Ebene missbilligt. An engagierten Ehrenamtlern fehle es in Holzwickede nämlich mitnichten: Vielmehr war der Tenor, dass auf Leitungsebene im Bistum die Wertschätzung fürs Ehrenamt und der Kontakt zur Basis mittlerweile völlig abhanden gekommen sei.

ZUR SACHE

PRIESTER, PFARRER UND PASTOREN

  • Geistliche in der katholischen Kirche werden zu Priestern geweiht. Nur ein Priester darf die Eucharistie feiern. Zudem kann auch nur ein Priester auch Pfarrer sein.
  • Im Gegensatz zur evangelischen Kirche steht der Pfarrer bei den Katholiken immer einer Gemeinde vor.
  • Ein Pastor ist in beiden Konfessionen allgemein Geistlicher im Dienst einer Kirchengemeinde.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Pastoraler Raum
Priestermangel: Keine Messen am Fließband – dieser Gottesdienst wird gestrichen
Hellweger Anzeiger Digitalisierung
(K)ein großer Wurf: Warum Schulen für die Digitalisierung einen langen Atem brauchen
Hellweger Anzeiger Aktion Weihnachtsgeld
„Wir für Holzwickede“ fehlen nach Bücher- und Kuchenverkauf noch 5000 Euro
Hellweger Anzeiger Prozess gegen Mutter
Holzwickederin ließ Kinder in verrauchter Wohnung zurück: Jetzt ist das Urteil gesprochen
Meistgelesen