Gemeinderatsmitglied und Lehrer Winfried Hardung ist tot

Trauerfall

Sowohl als Lehrer am Clara-Schuman-Gymnasium als auch als CDU-Politiker kannten die Holzwickeder Winfried Hardung. Im Alter von 66 Jahren ist er am 13. Oktober gestorben.

Holzwickede

, 18.10.2020, 15:55 Uhr / Lesedauer: 2 min
Die CDU in Holzwickede trauert um ihren Parteifreund Winfried Hardung

Die CDU in Holzwickede trauert um ihren Parteifreund Winfried Hardung © Privat

Mit Trauer und Bestürzung hat die Holzwickeder CDU die Nachricht vom plötzlichen Tod ihres Parteifreundes Winfried Hardung aufgenommen. Winfried Hardung ist am 13. Oktober 2020 im Alter von 66 Jahren verstorben.

Viele Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde haben Winfried Hardung sowohl als Politiker als auch als Lehrer des Clara-Schumann-Gymnasiums kennengelernt. „Mit seiner Frau Karola trauern wir um einen Mann, der sich bleibende Verdienste für die Gemeinde Holzwickede und für die Christlich Demokratische Union erworben hat“, schreiben Frank Lausmann, Vorsitzender des CDU Gemeindeverbands Holzwickede, und Fraktionsvorsitzender Frank Markowski.

Seit 1996 Lehrer am CSG

Winfried Hardung wurde in Biedenkopf geboren und ist in Bad Wildungen aufgewachsen. Nach seinem Studium für das Lehramt an Gymnasien, unterrichtete er unter anderem zwölf Jahre an einer Dortmunder Gesamtschule, bis er 1996 zum Clara-Schumann-Gymnasium in Holzwickede wechselte.

Im Alter von 38 Jahren trat Winfried Hardung in die CDU ein und arbeitete seitdem aktiv in der Holzwickeder CDU-Fraktion mit. Außerhalb der Partei setzte er sich schon früh für andere Menschen ein, so als Kulturreferent im Stadtjugendring und Personalvertreter in einem Berufsverband der Philologen an Gesamtschulen in NRW. In Holzwickede war er von 1987 bis Ende 2006 Vorsitzender eines Männergesangvereins und zwischen 1996 und 1999 Vorsitzender des Ortsverbandes kultureller Vereine.

Seit 1999 im Gemeinderat

Winfried Hardung gehörte dem Rat der Gemeinde Holzwickede seit 1999 an, war von dieser Zeit an bis 2009 Vorsitzender des Ausschusses für Schule, Sport, Kultur und Städtepartnerschaften und seitdem stellvertretender Vorsitzender dieses Ausschusses.

„Sein politisches Wirken war von großem Verantwortungsbewusstsein gegenüber den Bürgern geprägt“, sagt die Holzwickeder CDU über ihren Parteifreund. Mit dem Verstorbenen habe die CDU einen aufrechten Christdemokraten verloren, der sein Wort stets offen und ehrlich geführt hat.

„Unser tiefes Mitgefühl gehört den Angehörigen, unser Dank und unser ehrendes Gedenken gehören Winfried Hardung“, so Lausmann und Markowski stellvertretend für die gesamte Holzwickeder CDU.

Die Urnenbeisetzung findet im engsten Familienkreis statt.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Welt-Aids-Tag 2020
Aidshilfe zur Corona-Hysterie: „Warum lernt man so wenig aus der HIV-Epidemie?“
Hellweger Anzeiger Hilfe für Suchtkranke
Anlaufstelle für betreutes Wohnen: Heroin-Ambulanz erweitert sich im Airport Office Center