Gefahr für Spaziergänger: Bäume am Emscherquellhof werden gefällt

Der Emscherquellhof ist bei Spaziergängern und Radfahrern ein beliebter Treffpunkt. Drei Buchen könnten zu einer Gefahr werden, weswegen sie jetzt gefällt werden.
Der Emscherquellhof ist bei Spaziergängern und Radfahrern ein beliebter Treffpunkt. Drei Buchen könnten zu einer Gefahr werden, weswegen sie jetzt gefällt werden. © Tobias Hinne-Schneider
Lesezeit

Die Folgen der Trockenheit vergangener Jahre sind den Bäumen am Emscherquellhof in Holzwickede deutlich anzusehen: statt einem satten Blätterwerk sind sie äußert kahl. Für drei Buchen hat das jetzt Folgen – sie werden gefällt.

„2022 war der sechste Sommer in Folge, in dem zu wenig Regen fiel“, heißt es in einer Mitteilung von der Emschergenossenschaft. Die drei Bäume seien so sehr beschädigt und instabil, dass sie „nun eine Gefahr für Spaziergänger und Radfahrer darstellen“. In den nächsten Tagen, werden sie gefällt, erklärt Sprecher Ilias Abawi. „Die Bäume um die es geht, befinden sich am Ende des Parkplatzes, in Reichweite des Holzstegs“, sagt er.

„Naturdenkmal“: Fällen nicht ohne Weiters möglich

Einfach die Motorsäge ansetzen, war bei den Bäumen aber nicht möglich. Zuvor musste der Kreis Unna den betroffenen Buchen den Status „Naturdenkmal“ entziehen.

Die Trockenheit der vergangenen Jahre ist an den kahlen Kronen der Bäume deutlich zu sehen.
Die Trockenheit der vergangenen Jahre ist an den kahlen Kronen der Bäume deutlich zu sehen. © Tobias Hinne-Schneider

Der Wasserwirtschaftsverband wird an seinem Emscherquellhof als Ersatz drei neue Bäume pflanzen. Dabei wird darauf geachtet, dass die neuen Exemplare „weniger wasserintensiv“ sind als ihre Vorgänger, sagt Abawi als Folge des fortschreitenden Klimawandels.