Freiwillige Putz-Teufel gesucht: Termin für Dorfputz in Hengsen und Opherdicke steht

dzSauberes Ortsbild

Zum achten Mal treffen sich im März Freiwillige in Hengsen und Opherdicke zum Dorfputz. Damit die Aktion gelingt, werden möglichst viele helfende Hände benötigt.

Holzwickede

, 24.02.2020, 04:55 Uhr / Lesedauer: 2 min

Ihren Ruf als putzfreudige Dörfer haben Hengsen und Opherdicke durch acht gelungene Putz-Aktionen in den vergangenen Jahren durchaus unter Beweis gestellt. Im März kommt es aber dennoch wieder auf das Engagement vieler Freiwilliger an. Die beiden Ortsvorsteher hoffen am Samstag, 7. März auf eine ähnliche Resonanz wie in den Vorjahren.

Jetzt lesen

Petra Kittl und Friedrich-Wilhelm Schmidt planen dann nämlich wieder den jährlichen Dorfputz. Zuletzt kamen im Durchschnitt etwa 30 Menschen zur inzwischen traditionellen Saubermach-Aktion, bei der sie weggeworfenen Müll an den Straßenrändern einsammeln. „Wenn wir diesmal wieder bei 30 bis 40 Leuten landen, dann wären wir sehr zufrieden“, sagt Schmidt, der die Aktion in Hengsen koordiniert.

Ortsvorsteher wünschen sich bei Dorfputz neue Gesichter

Er und Kittl setzen beim Werben für die Veranstaltung vor allem auf Mundpropaganda: „Neben zahlreichen Helfern, die schon von Anfang an dabei waren, freut man sich aber auch immer wieder neue Mitbürger begrüßen zu können“, heißt es in ihrer Ankündigung.

Sie bekommen dabei aber nicht nur Hilfe von freiwilligen Putzhelfern: Wie in den Vorjahren werden sie auch wieder vom Landwirtschaftlichen Ortsverein unterstützt, der für die Reinigungsaktion einige Traktoren zur Verfügung stellt. Außerdem stellt die Gemeinde wieder einen Müllcontainer.

Jetzt lesen

Eine gute Nachricht gibt es aber bereits jetzt: In diesem Jahr, so denkt Schmidt, wird es nach seiner Einschätzung wahrscheinlich ein etwas kürzerer Einsatz werden. Der Hengser Ortsvorsteher fährt täglich mit seinem Fahrrad durch den Süden der Emscherquellgemeinde und war positiv überrascht: „Es scheint so, als gibt es viel weniger Müll als in den letzten Jahren.“

Mit Blick darauf, dass die Gemeinde gerade erst im Januar die Altpapier-Sammelstellen abgezogen hat, sei das besonders überraschend. Ansonsten gebe es aber wieder die „üblichen Stellen, die meistens völlig verhunzt sind“.

Landwirte spendieren Erbsensuppe für die Helfer

Im Anschluss daran spendieren die Landwirte zudem traditionsgemäß einen Topf Erbsensuppe. „Beim gemeinsamen, gemütlichen Ausklang an der Haarstrang-Sportanlage werden die beiden Ortsvorsteher dafür sorgen, dass keiner verdurstet“, kündigen Schmidt und Kittl weiter an.

Treffpunkt sind die beiden Feuerwehrgerätehäuser in Opherdicke und Hengsen. Interessenten werden gebeten, sich um 10 Uhr dort einzufinden. Sollte das Wetter den Dorfputz nicht zulassen, ist der 14. März als Ausweichtermin vorgesehen.

Aus sicherheitsgründen weisen die beiden Ortsvorsteher daraufhin, dass die Freiwilligen bei der Aktion Warnwesten tragen sollten.
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Förderprogramm für Sportstätten
Ein Antrag schon bewilligt: Sechs Sportvereine wollen sich 300.000 Euro teilen
Hellweger Anzeiger Serie: Kirchen in Holzwickede
Evangelische Kirche Opherdicke: Von Wachtürmen, dem heiligen Stephanus und begrabenen Pfarrern
Hellweger Anzeiger Coronavirus
Himmel ohne Flugzeuge: Für Spaziergänger wunderschön, für den Flughafen Dortmund dramatisch
Hellweger Anzeiger Polizei
Livestream vom Unfallort: Gafferin (43) überträgt Polizeiarbeit nach Unfall ins Internet