Feuerwehr löscht brennenden Briefkasten in Holzwickede So geht es mit der Post weiter

Der gelbe Postkasten am Markt stand am Wochenende in Flammen. Die Ursache ist noch unklar.
Der gelbe Postkasten am Markt stand am Wochenende in Flammen. Die Ursache ist noch unklar. © Feuerwehr Holzwickede
Lesezeit

Die Freiwillige Feuerwehr Holzwickede hat am Wochenende einen brennenden Briefkasten am Marktplatz gelöscht. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und die Post im Kasten von der Feuerwehr übernommen.

Polizei reicht Post weiter

„Beim Einbiegen in die Straße konnte eine Rauchentwicklung aus dem Briefkasten wahrgenommen werden“, heißt es in einem Einsatzbericht der Feuerwehr. Die Einsatzkräfte waren gegen 19 Uhr am Samstagabend (5. November) vor Ort. Konnten den Einsatz nach kurzer Zeit bereits wieder beenden.

Am Briefkasten angekommen, wurde dieser gewaltsam geöffnet. „Im Inneren brannte nur der äußere Sack. Die Briefe wurden nicht beschädigt und der Polizei übergeben“, so die Feuerwehr weiter. Der Sack wurde anschließend abgelöscht und mit einer Wärmebildkamera kontrolliert.

Die Feuerwehr konnte den Einsatz nach wenigen Minuten wieder beenden.
Die Feuerwehr konnte den Einsatz nach wenigen Minuten wieder beenden. © Feuerwehr Holzwickede

Wer wichtige Weihnachtspost oder Unterlagen zuvor in den Kasten geworfen hat, der muss sich keine Sorgen machen, dass diese zu spät ankommen. Denn die Polizei hat die Briefe der Deutschen Post übergeben, wie ein Polizeisprecher jetzt mitteilt.

„Die Brandursache ist Bestandteil der Ermittlungen“, erklärt der Beamte, der bislang keine Häufung von angezündeten oder anderweitig in Brand geratenen Briefkästen feststellen kann.