Feuerwehr löscht Brand an der Bahnunterführung mit Hilfe der Drehleiter

dzBrand an den Gleisen

Normalerweise setzt die Feuerwehr Holzwickede ihre Drehleiter eher bei Gebäudebränden ein. Am Samstag zeigte sich, dass sie auch bei einem Feuer am Bahndamm nützlich sein kann.

Holzwickede

, 13.06.2020, 16:40 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die Feuerwehr ist am Samstagmittag zu einem Einsatz an der Bahnunterführung am Bahnhof ausgerückt: Die Böschung war auf einer Fläche von rund 30 Quadratmetern in Brand geraten.

Weil die Bahngleise nicht sofort gesperrt werden konnten, löschte die Feuerwehr den Brand auf vergleichsweise spektakuläre Weise: Sie fuhr die Drehleiter aus, um die Flammen von oben zu bekämpfen. Später traf dann auch ein Notfallmanager der Deutschen Bahn ein, sodass die Bahnstrecke für die Zeit des Feuerwehreinsatzes gesperrt werden konnte.

Jetzt lesen

Unterführung muss gesperrt werden

Auch die Unterführung musste während der Löscharbeiten für den Verkehr gesperrt werden. Die Feuerwehrleute brauchten für die Löscharbeiten etwa eine Dreiviertelstunde, danach konnten sowohl der Bahnverkehr auf den Gleisen als auch die Durchfahrt durch die Unterführung wieder freigegeben werden.

Über die Ursache für den Brand gibt es derzeit noch keine Erkenntnisse. Nach Angaben der Feuerwehr haben sowohl die Polizei als auch die Bahnpolizei Ermittlungen aufgenommen.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Müllentsorgung
Holzwickeder sollen den Wertstoffhof mehr nutzen – und vor Ort weniger diskutieren
Hellweger Anzeiger Gemeindeverwaltung
Neues Gebäude der Wasserversorgung fast fertig – Kosten wohl höher als erwartet
Hellweger Anzeiger Straßenverkehrsordnung
Umstrittene Fahrverbote: Erste Autofahrer haben ihren Führerschein schon zurück