Feuerwehr in Holzwickede

Feuerwehr ehrt, befördert und zollt langjährigem Löschzugleiter Respekt

Gemeinsam zum Einsatz ausrücken ja, gemeinsam Zeit verbringen nein. Diese Corona geschuldete Handhabe endete nun für die Freiwillige Feuerwehr Holzwickede.
Erstmals seit Ausbruch der Corona-Pandemie kamen Holzwickedes Feuerwehrleute in Gesamtheit zusammen. Der Florianabend in der Rausinger Halle war dabei eine Premiere. © FW Holzwickede

Rund 120 Mitglieder der Feuerwehr aus der Einsatz- und Ehrenabteilung waren am Freitagabend (22. Oktober) samt Partnern in der Rausinger Halle zu Gast. Den ersten Florianabend in der Gemeinde überhaupt nutzte Wehrleiter Enrico Birkenfeld, um sich für die geleistete Arbeit der Kameradinnen und Kameraden im Ehrenamt zu bedanken. Auch für die Unterstützung aus den Familien der Feuerwehrleute gab es dankende Worte von Birkenfeld.

Der Florianabend sollte auch genutzt werden, um Beförderungen und Ehrungen in einem würdigen Rahmen durchzuführen, was Corona in den vergangenen Monaten stets verhinderte. So waren aus der Verwaltung in Bernd Kasischke auch der Erste Beigeordnete sowie in Stefanie Heinrich die Leiterin des Ordnungsamtes zugegen.

14 Beförderungen und sieben Ehrungen

Insgesamt konnte die Feuerwehrleitung in der Rausinger Halle 14 Beförderungen aussprechen. So dürfen sich Robin Bienhold, Jarne Oberschachtsiek, Jan Stein und Jan Luca Wallishauser nun Feuerwehrmänner nennen. Oberfeuerwehrmann und -frau sind zudem Bastian Arnold, Niklas Baumgart, Nicolas Dähn, Justin Fernholz, Dana Niggemann, Maximilian Pokolm und Hans Andre Schäfer.

Ferris Deutschländer wurde zum Hauptfeuerwehrmann ernannt, mit Christoffer Peschel gibt es einen neuen Oberbrandmeister und Daniel Trennberg ist nun offiziell Hauptbrandmeister.

Applaus für Werner Kohlmann

Nach einer Rede nahm der erste Beigeordnete, Bernd Kasischke, zudem folgende Ehrungen durch das Land NRW vor: Das Feuerwehrehrenabzeichen in Silber für 25 Jahre Dienst in der Freiwilligen Feuerwehr erhielten Oliver Engelbert, Daniel Trennberg, Christine Brune-Wettklo sowie Enrico Birkenfeld. Das Feuerwehrehrenabzeichen in Gold für 35 Jahre Dienst bekamen Peter Kramer, Rolf Kramer und Jörk Mecklenbräucker verliehen.

Gesonderten Applaus im Stehen gab es für Werner Kohlmann: Der Gemeindebrandinspektor gab zwar bereits Anfang April 2020 die Leitung des Löschzuges I ab, der mittlerweile von Jens Preetz und Marco Brandenburger als Stellvertreter geführt wird. Aber nach einer damaligen Verabschiedung in kleiner Runde, gab es erst jetzt auch Gelegenheit, Kohlmann nach fast 34 Jahren an der Zugspitze zu würdigen.

Unna am Abend

Täglich um 18 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.