In dieser Woche musste Bauamtsleiter Uwe Nettlenbusch (links) eine Hiobsbotschaft vermitteln, die Holzwickedes größtes Bauprojekt betrifft. Der Rathaus-Umbau verzögert sich erneut. Er und Bürgermeisterin Ulrike Drossel (BBL) erklärten aber, dass die Verwaltung äußerst transparent mit dieser Nachricht umgehen und sie möglichst zeitnah der Öffentlichkeit mitteilen wollte. Nun haben sie weitere Details zur Baustelle verkündet. © Carlo Czichowski
Baustellen in Holzwickede

Fertiges Rathaus, aber keine Türen: Was hinter der Bauverzögerung steckt

Die Einweihung des Rathauses muss verschoben werden und es scheint so, als wären die Hintergründe kurios: Fast alle Arbeiten werden bis August fertig sein – bis auf die Türen im gesamten Gebäude.

Holzwickedes Bauamtsleiter Uwe Nettlenbusch hat nach eigenen Angaben bis Ende der vergangenen Woche noch selbst an eine pünktliche Einweihung des umgebauten Rathauses im August geglaubt. Doch daraus wird nichts. Die Eröffnung des Rathauses ist in weite Ferne gerückt.

Rathaus im Umbau: Bis auf die Türen wäre bis August wohl alles fertig

Der zuletzt angepeilte Kostenrahmen soll nicht gesprengt werden

Über den Autor
Redakteur
1993 in Hagen geboren. Erste journalistische Schritte im Märkischen Sauerland, dann beim Westfälischen Anzeiger in Werne. Spielt in seiner Freizeit gerne Handball und hört Musik.
Zur Autorenseite

Unna am Abend

Täglich um 18.30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.