Fahrstuhl-Scheibe zerstört

dzVandalismus an der Carolinenbrücke

Einer der beiden Fahrstühle an der Carolinenbrücke ist defekt. Unbekannte haben eine Scheibe eingeschlagen. Immer wieder machen sich Vandalen an den Fahrstühlen zu schaffen.

Holzwickede

, 09.10.2018, 15:34 Uhr / Lesedauer: 1 min

Schon wieder haben Unbekannte eine Glasscheibe an einem Fahrstuhl der Carolinenbrücke zerstört. Der Fahrstuhl ist außer Betrieb.

Wäre sie nicht aus Sicherheitsglas gemacht, dann wäre die Glasscheibe am Fahrstuhl auch noch zu einer großen Gefahr geworden. Dass sie unter der Schutzfolie in kleinste Stücke zersplittert ist, ist unschwer zu erkennen.

Betroffen ist der Fahrstuhl im Süden der Brücke, die das Baugebiet mit der Gemeindemitte verbindet.

Die Meldung über den Defekt habe er bereits am 4. Oktober bekommen, erklärte der zuständige Fachbereichsleiter Uwe Nettlenbusch auf Nachfrage. Die neue Glasscheibe sei bestellt. Wann sie geliefert und eingebaut wird, weiß Nettlenbusch nicht. Bis dahin aber bleibe der Fahrstuhl außer Betrieb. Der Fahrstuhl an der Nordseite funktioniert.

Immer wieder zerstören Vandalen den Fahrstuhl, werfen die Scheiben ein oder kommen auf andere dumme Ideen, um den Fahrstuhl zu zerstören. Jetzt war es aber eine längere Zeit ruhig.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Meistgelesen