Esso-Tankstelle in Holzwickede wird nach Umbau der B1 schließen müssen

dzAusbau der B1

Wann genau die Esso-Tankstelle an der B1 schließen muss, bleibt weiter unklar. Die Betriebsfähigkeit soll so lange wie möglich erhalten werden. Auch die Westfalen-Tankstelle ist betroffen.

Holzwickede

, 03.02.2020, 13:30 Uhr / Lesedauer: 1 min

Warten so lange wie möglich: So lautet das Vorgehen der Esso-Tankstelle an der B1 gen Unna. Im September hatte das Oberverwaltungsgericht Münster eine Klage des Grundstückseigentümers gegen den A40-Ausbau abgewiesen.

Mittelfristig wird die Tankstelle geschlossen, wenn südlich der B1 neue Lärmschutzwände hochgezogen werden. Da das auf der Südseite aber wohl nicht vor 2021 passiert, gingen die Pächter der Esso zuletzt davon aus, dass sie die Tankstelle noch bis dahin betreiben können.

Möglichst lange geschäftstüchtig halten

Wann genau die Esso-Tankstelle schließen muss, hängt von einigen Faktoren ab, teilte Simone Döll mit, Pressesprecherin von Deges (Deutsche Einheit Fernstraßenplanungs- und -bau GmbH). „Es hängt vom genauen Bauablauf im unmittelbaren Umfeld der Tankstelle ab.“

Jetzt lesen

Grundsätzlich werde versucht, die Tankstelle möglichst lange geschäftstüchtig zu halten. „Etwa zur Jahresmitte 2020 können wir vermutlich Genaueres mitteilen“, sagte Döll auf Nachfrage unserer Redaktion.

Die Tankstelle werde mehrere Monate vor dem vorgesehenen Termin der Abhängung von der B1 informiert. „Dass die Tankstelle ab diesem Zeitpunkt geschlossen wird, ist anzunehmen. Allerdings ist dies die Entscheidung des Tankstellenpächters.“

Weitere vorübergehende Schließungen in Sicht

Vorher wird die Tankstelle allerdings nochmal vorübergehend schließen, wie sie es beim Aufbau der Lärmschutzwände am vergangenen Wochenende bereits tun musste.

Im Zusammenhang mit dem Neubau der Brücke an der Kurzen Straße über die B1 werde es zu einer weiteren Vollsperrung der Straße kommen. Dann müsste zwangsweise auch die Esso-Tankstelle schließen.

Auch Zukunft von Westfalen-Tankstelle ungewiss

Die Esso ist aber nicht die einzige Tankstelle, die von den Ausbau-Arbeiten betroffen ist. Wie Döll verriet, wird auch die Westfalen-Tankstelle, die sich nur wenige Kilometer weiter Richtung Dortmund auf der anderen Fahrbahnseite befindet, voraussichtlich schließen müssen. „Die Westfalen-Tankstelle wird im Zusammenhang mit dem Ausbau der B 1 zur künftigen A 40 nicht mehr von der Autobahn erreicht werden können“, erklärt Döll.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Finanzen
Sparkasse Unna-Kamen setzt auf die Digitalisierung im Alltag und den Menschen als Berater
Hellweger Anzeiger Einsatzbilanz
Tief „Victoria“ fordert Holzwickeder Feuerwehr weniger als die stürmische „Sabine“
Hellweger Anzeiger Tattoos für Australien
Wie ein Koala-Tattoo in Holzwickede den Tieren in Australien helfen kann
Meistgelesen