Floyd side of the Moon bei einem Live-Konzert. Eigentlich sollte die Rockband im Januar in der Rausinger Halle auftreten. Wegen der Corona-Pandemie wurde der Auftritt in den Oktober verschoben. © Floydside
Kultur

Erste Konzerte für 2021 abgesagt: Musik-Fans aus Holzwickede müssen warten

Das kulturelle Leben liegt seit Monaten weitestgehend brach. Im Dezember steht so gut wie keine Veranstaltung mehr an. Jetzt wurden die ersten Events fürs nächste Jahr bereits abgesagt.

Eine Pink-Floyd-Coverband, die Dresdner Gruppe Caracou: Beide Künstlerensembles werden im Januar in Holzwickede nicht auftreten. Die Gemeinde hat alle Veranstaltungen, die für die Kleinkunstbühne in Rausingen geplant waren, abgesagt.

Das hat sich schon vor einigen Wochen angedeutet: Die Emscherquellgemeinde ist statistisch seit Wochen deutlich stärker von der Pandemie betroffen als noch in Sommer und Herbst. Ende November verkündete der Erste Beigeordnete Bernd Kasischke, dass diese Veranstaltungen im Dezember auf den Prüfstand gestellt werden.

„Müssen von Monat zu Monat gucken“

Matthias Aufermann, Fachbereichsleiter Schule, Sport und Kultur der Gemeinde, gab am Mittwochabend in einer Sitzung des entsprechenden Fachausschusses schließlich die Absage der Konzerte bekannt. Wann die ersten kulturellen Veranstaltungen in der Rausinger Halle wieder stattfinden könnten, sei indes nicht zu sagen.

Seine Prognose fürs nächste Jahr fällt auf jeden Fall alles andere als optimistisch aus: „Wir müssen auch im kommenden Jahr von Monat zu Monat gucken“, sagte Aufermann und betonte: „Nichts würden wir lieber tun, als wieder kulturelle Veranstaltungen stattfinden zu lassen.“

Über den Autor
Redaktion Unna
1993 in Hagen geboren. Erste journalistische Schritte im Märkischen Sauerland, dann beim Westfälischen Anzeiger in Werne. Spielt in seiner Freizeit gerne Handball und hört Musik.
Zur Autorenseite
Carlo Czichowski
Lesen Sie jetzt