Eröffnung der Kunstausstellung „Nach Norden“ zieht rund 400 Besucher an

dzHaus Opherdicke

Rund 400 Besucher sind der Einladung zur Ausstellungseröffnung auf Haus Opherdicke in Holzwickede gefolgt. Dort werden ab Sonntag die Werke deutscher Künstler im skandinavischen Exil gezeigt.

Unna

, 08.03.2020, 17:57 Uhr / Lesedauer: 1 min

„Ich freue mich, dass die Gäste der Einladung trotz des grassierenden Coronavirus gefolgt sind.“ Mit diesen Worten begrüßte Landrat Michael Makiolla am Sonntag die Anwesenden zur Ausstellungseröffnung „Nach Norden“ auf Haus Operherdicke. Diese zeigt ab jetzt die Werke 14 deutscher Künstler, die während des Zweiten Weltkriegs im skandinavischen Exil lebten.

Jetzt lesen

Nach kurzer, beruhigender Einschätzung der Infektions-Sachlage im Kreis Unna lud Makiolla die rund 400 Gäste dazu ein, die ausgewählten Stücke der Exil-Sammlung von Thomas B. Schuhmann in Ruhe zu begutachten.

Die Eröffnungsfeier in der Scheune zur Ausstellung „Nach Norden“ war mit  rund 400 Gästen gut besucht.

Die Eröffnungsfeier in der Scheune zur Ausstellung „Nach Norden“ war mit rund 400 Gästen gut besucht. © Vivien Nogaj

Unter den Gästen waren auch Jutta Engels und Brigitte Deutscher. Sie kamen extra aus Sprockhövel angereist, um sich die Gemälde und Grafiken in unterschiedlichen Stilen anzuschauen - und das nicht zum ersten Mal: „Wir kommen öfter hierhin“, sagten die Besucherinnen. „Über die Jahre haben wir ein bisschen Fachwissen aufgebaut, aber generell ist Kunst einfach schön anzusehen, besonders, wenn man die Mühe und Geschichten in den Werken erkennt.“

Jutta Engels (l.) und Brigitte Deutscher sind öfter bei Kunstausstellungen auf Haus Opherdicke.

Jutta Engels (l.) und Brigitte Deutscher sind öfter bei Kunstausstellungen auf Haus Opherdicke zu Gast. © VIvien Nogaj

Darauf komme es gerade auch bei dieser Ausstellung an, betonte Mike-Sebastian Janke, Kreisdirektor und Kulturdezernent des Kreises Unna: „Die Ausstellung lädt dazu ein, Exil und Emigration vor einem kunstgeschichtlichen Hintergrund zu begreifen“, sagte er.

Das ist noch bis zum 9. August auf Haus Opherdicke möglich.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Expertengespräch
Lagerkoller verhindern: Wie Paare und Familien Auswirkungen des Coronavirus meistern können
Hellweger Anzeiger Wahlen im September
„Nur mit Meckern geht es nicht“: Seniorenbeirat ist auf der Suche nach Kandidaten
Hellweger Anzeiger Häusliche Isolation
Coronavirus: Mindestens 1100 Menschen im Kreis Unna in Quarantäne geschickt
Hellweger Anzeiger Politik
Ohne Zustimmung des Rates: Eltern müssen im April keine Kita- und OGS-Beiträge bezahlen