Einbrecher randalieren: Erneut Vandalismus in Karl-Brauckmann-Schule

dzEinbruch

Die Karl-Brauckmann-Schule ist erneut das Ziel von Einbrechern geworden. Wie schon im Sommer 2019 ließen die Täter nicht nur Einiges mitgehen, sie zerstörten auch mutwillig Gegenstände.

Holzwickede

, 01.03.2020, 08:51 Uhr / Lesedauer: 1 min

In der Zeit von Freitag, 28. Februar, 20 Uhr bis Samstag, 29. Februar, 13.15 Uhr, brachen unbekannte Täter in die Karl-Brauckmann-Schule in Holzwickede ein. Sie schlugen mit einem Stein ein rückwärtiges Fenster ein und gelangten so ins Innere des Gebäudes.

Jetzt lesen

Sie entwendeten ein Laptop der Marke Samsung, ein paar Lautsprecher, Bargeld, sowie ein Klassenbuch. Doch damit nicht genug: Die Täter verwüsteten den Klassenraum „erheblich“, wie die Polizei mitteilt. Erst vor knapp einem halben Jahr waren Einbrecher in der Förderschule ähnlich vorgegangen: Im Juli 2019 drangen Einbrecher ebenfalls an einem Wochenende über eine aufgehebelte Terrassentür in die Schule ein.

Im Innern angekommen, drehten sie an einer Küchenzeile einen Wasserhahn auf und rissen in einem Aufenthaltsraum einen Notschalter aus der Wand. Den ließen die Täter dann auch gleich mitgehen.

Sachdienliche Hinweise zu möglichen verdächtigen Beobachtungen zum aktuellen Fall nimmt die Polizei in Unna unter der Rufnummer (02303) 9213120 oder unter der Rufnummer (02303) 9210 entgegen

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Städtepartnerschaft
Freundschaft im Warte-Modus: Wie die Corona-Krise das Verhältnis zu Portland beeinflusst
Hellweger Anzeiger Expertengespräch
Lagerkoller verhindern: Wie Paare und Familien Auswirkungen des Coronavirus meistern können
Hellweger Anzeiger Wahlen im September
„Nur mit Meckern geht es nicht“: Seniorenbeirat ist auf der Suche nach Kandidaten
Meistgelesen