Erleichterung bei Sportabzeichen: Stadion bleibt in den Sommerferien geöffnet

dzBreitensport

Das erste Training für das Sportabzeichen ist angelaufen. Die Frage, ob das Training auch in den kommenden Wochen stattfinden kann, ist endlich geklärt.

Holzwickede

, 19.06.2020, 11:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

Vor allem Kinder und Jugendliche stehen auf dem Rasen, studieren die Listen mit den Anforderungen fürs Sportabzeichen. Die ersten jungen Damen wagen sich an die 3000 Meter, die Jungen beginnen mit dem Weitsprung. Später wechseln sie zu den Sprints über 30 und 50 Meter. Hier mischt auch die erste Generation mit. Die erste ältere Dame erfüllt beim Sprint bereits die Anforderungen für Gold.

Das Sportabzeichen in Holzwickede ist angelaufen. Udo Wiesemann, Vorsitzender des Ortsverbands für Sport, zeigt sich unter der Woche zufrieden mit der Resonanz am ersten Abend. „Die ist genauso gut wie im Vorjahr.“ Wie so oft gilt aber auch hier: „Das muss erst anlaufen. Das werden noch mehr.“

Jetzt lesen

Allerdings nicht so viele Teilnehmer, dass man sich aus Corona-Gründen Sorgen machen müsste. „Das Schöne ist, dass man sich im Stadion aus dem Weg gehen kann. Hier ist genug Platz.“ Die Helfer haben die Masken auf, ziehen sie immer dann über Mund und Nase, wenn sie näher an einen Sportler herantreten. Auch die Eltern, die ihren Schützlingen zusehen, halten sich an die Abstandsregel.

Die Jugend probierte sich lieber am Weitsprung und Standweitsprung.

Die Jugend probierte sich lieber am Weitsprung und Standweitsprung. © Neumann

Wiesemann ist erleichtert, dass er mittlerweile auch Gewissheit hat: Fürchtete er vergangene Woche noch, das Sportabzeichen nach zwei Wochen wegen der Sommerferien abbrechen zu müssen, weiß er mittlerweile, dass das Montanhydraulikstadion auch während der Ferien geöffnet ist. Das Sportabzeichen-Training kann also jeden Mittwoch von 17 bis 19 Uhr stattfinden.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Wirtschaft
Die Fleischindustrie im Kreuzfeuer: Das sagt Metzger Thomas Weljehausen zum Tönnies-Eklat