Ein Reh, ein Dachs und winzige Frösche - Tierische Nachbarn erobern Holzwickedes Gärten

dzFoto-Aktion

Ein freches Reh streckt der Kamera die Zunge heraus, ein Schmetterling macht Rast auf dem Hosenbein und zwei kleine Frösche erobern die Welt. Neue Geschichten aus Holzwickedes Gärten.

Holzwickede

, 02.08.2020, 11:55 Uhr / Lesedauer: 2 min

Schmetterlinge tänzeln über die Wiese, Frösche hüpfen durchs Gras, ein Reh streckt der Kamera seine Zunge raus. In Holzwickedes Gärten ist einiges los - und das nicht nur am Tag. Einige Bürger haben eine Wildkamera installiert, um auch die nächtlichen Besucher auf Kameras einfangen zu können.

Zwei kleine Frösche hat Susanne Scharffetter in ihrem Garten gefunden. Kaum einen Daumennagel groß, sitzen sie auf ihrer Hand. Es sind nicht die einzigen Gäste in ihrem Garten. „Wir haben junge Meisen in einer kleinen Horde und ein Rotkehlchen-Pärchen in unserem Garten“, schreibt sie.

Neben Schmetterlingen, Hummeln und Bienen hat Susanne Scharffetter in ihrem Garten auch zwei kleine Frösche gefunden.

Neben Schmetterlingen, Hummeln und Bienen hat Susanne Scharffetter in ihrem Garten auch zwei kleine Frösche gefunden. © Privat

Auch ein Igel habe in den vergangenen Tagen in einem geschützten Blumenbeet übernachtet. Die bereitgestellten Apfelstückchen und Nüsse habe er mit Freude verputzt, wie Scharffetter erzählt.

Wildkamera fängt nächtliche Besucher ein

Manche Besucher sind jedoch weitaus scheuer. In Opherdicke lädt ein weitläufiger Garten auch die nachtaktiven, tierischen Nachbarn auf einen Besuch ein. Familie Keiter hat deshalb eine Wildkamera installiert, die ihnen Aufnahmen von den nächtlichen Besuchern zeigt.

Auch ein Dachs hat sich in den Opherdicker Garten von Sabine Keiter verirrt.

Auch ein Dachs hat sich in den Opherdicker Garten von Sabine Keiter verirrt. © Privat

So zeigt sich am nächsten Morgen, dass ein Reh die Kamera entdeckt hat und dem Gerät vorwitzig seine Zunge rausstreckt. Ein Dachs hat die Kamera ebenfalls bemerkt. Der Marder hat sich erst gar nicht so nah an die Kamera getraut, ist auf den Bildern jedoch trotzdem gut zu erkennen.

Deutlich scheuer zeigt sich auch ein maderartiger Nachbar vor der Wildfalle.

Deutlich scheuer zeigt sich auch ein maderartiger Nachbar vor der Wildfalle. © Privat

„In unserem Garten in Opherdicke sagen sich Hase und Igel ständig ‚Gute Nacht‘, aber auch andere Tiere besuchen uns direkt am Haus“, schreibt Keiter, die nur eine Auswahl der nächtlichen Besucher zeigt.

Insekten, so weit das Auge reicht

Doch auch die Insektenwelt in Holzwickede und Opherdicke ist bunt und vielfältig. Die duftenden Blumen und Blüten der Obststräucher auf der Dachterrasse von Michaela Gerling ziehen eine Vielzahl von kleinen Tieren an, wie sie erzählt. Neben Zitronenfaltern machen auch Bienen, Wespen und Schwebefliegen auf den Blüten auf ihrer Dachterrasse Halt.

Bienen, Hummeln und Schwebefliegen erobern die Dachterrasse von Michaela Gerling.

Bienen, Hummeln und Schwebefliegen erobern die Dachterrasse von Michaela Gerling. © Privat

Petra Kittl kann in ihrem Garten in Opherdicke mitunter Hummeln beobachten, die nah am Erdboden mit dem Klee kämpfen. Doch auch Schmetterlinge flattern durch ihren Garten und machen gerne Halt auf Blumen oder auch Hosenbeinen. „Neulich setzte sich eine Biene plötzlich an unsere Vogeltränke zum Trinken“, schreibt sie.

Wir verlosen 25 Kaffeebecher für Ihre schönsten Tierfotos

Wer derzeit viel Zeit im Garten oder auf dem Balkon verbringt, der erblickt neben Eichhörnchen und verschiedenen Vogelarten auch viele weitere tierische Gäste. Schicken auch Sie uns Ihr tierisches Foto aus dem Garten. Unter allen Teilnehmern verlosen wir 25 Kaffeebecher „Heimat to go“. Bitte vergessen Sie mit Blick auf die potenzielle Zustellung des Bechers den Namen und die Anschrift nicht.

Warum auf einer Blume rasten, wenn es auch auf dem Hosenbein von Petra Kittl geht, dachte sich dieser Schmetterling.

Warum auf einer Blume rasten, wenn es auch auf dem Hosenbein von Petra Kittl geht, dachte sich dieser Schmetterling. © Privat

Senden Sie uns per Mail an holzwickede@hellwegeranzeiger.de Ihr Foto von den tierischen Besuchern in ihrem Garten und schreiben Sie uns ein paar Zeilen dazu. Wir freuen uns auf Ihre Zuschriften, die wir gerne im Internet und in der Zeitung veröffentlichen möchten.

Angaben zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten und zu den Informationspflichten nach Art. 13 DSGVO: www.hellwegeranzeiger.de/Informationspflicht
Lesen Sie jetzt
Meistgelesen