Ein Neuling schafft es in den Kirchenvorstand von St. Stephanus

dzGeringe Wahlbeteiligung am Wochenende

Je die Hälfte der Kirchenvorstandsposten in den katholischen Pfarrgemeinden Liebfrauen und St. Stephanus standen am Wochenende zur Wahl. Ein Neuling hat es in den Vorstand geschafft.

Holzwickede

, 19.11.2018, 05:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

Je die Hälfte der Kirchenvorstandsposten in den katholischen Pfarrgemeinden Liebfrauen und St. Stephanus standen am Wochenende zur Wahl. Ein Neuling hat es in den Vorstand geschafft.

In St. Stephanus besteht der Vorstand aus sechs gewählten Gemeindemitgliedern sowie Franz Dahlke aus dem Pfarrgemeinderat und Pastor Bernhard Middelanis. Drei Posten standen zur Wahl: Christian Lammert und Martin Bieker wurden wiedergewählt. Michael Kissing löste Jörg Peiler ab, der nun als Ersatzmitglied fungiert. Sechs Prozent der 647 Stimmberechtigten hatten gewählt.

In Liebfrauen bilden Middelanis, Pfarrgemeinderatsmitglied Klaus Lucka und acht Gemeindemitglieder den Kirchenvorstand. Wilfried Brinkmann, Matthias Geilich, Anita Gödecke und Bernhard Stracke wurden von 5 Prozent der 3555 Wahlberechtigten wiedergewählt. Die Kandidaten Rainer Bühlmann und Wibke Knoche verbleiben als Ersatz. Die Amtszeit beträgt sechs Jahre. In drei Jahren steht die andere Hälfte des Vorstandes zur Wahl.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger „Vorhang auf, Holzwickede“

Musicalverein will weiter auf hohem Niveau arbeiten, hat aber ein Raumproblem

Hellweger Anzeiger Wahl bei Generalversammlung

Bürgerschützen müssen noch einige Monate ohne ersten Vorsitzenden auskommen

Hellweger Anzeiger „Huhn on Tour“

Miet-Hühner: Gefiederte Gäste begeistern die Kinder im Familienzentrum Löwenzahn

Meistgelesen