Ein Holzwickede-Gutschein soll die heimische Wirtschaft ankurbeln

dzEinzelhandel

Viele Kommunen haben ihn, Holzwickede soll ihn auch bekommen: Einen eigenen Gutschein, der etwa beim heimischen Einzelhandel eingelöst werden kann. Sollte er kommen, muss zunächst einiges geklärt werden.

Holzwickede

, 27.02.2020, 17:55 Uhr / Lesedauer: 2 min

Der Einzelhandel befindet sich derzeit im Wandel. Viele Händler haben noch immer mit der Konkurrenz zum Online-Geschäft zu kämpfen. Um die heimischen Geschäfte zu stärken, soll nun über den Verkauf eines gemeindeeigenen Gutscheins diskutiert werden.

Dafür spricht sich die FDP-Fraktion aus. Die Liberalen haben einen Antrag an den Haupt- und Finanzausschuss gestellt, in dem sie die Chancen eines eigenen Holzwickede-Gutscheins erörtern möchten.

„Ein Gutschein, der sich für vielfältige Anlässe einlösen lässt, von Gastronomie über Schmuck bis hin zum Eintritt in das Freibad, kann nicht nur zu einer beliebten Geschenkidee werden, sondern auch die Nachfrage nach örtlichen Angeboten steigern“, begründet die FDP in ihrem Antrag.

Die Verwaltung soll Gespräche mit möglichen Partnern führen

Nach den Vorstellungen der Freien Demokraten soll die Gemeinde, so der Antrag im Ausschuss eine Mehrheit bekommt, zunächst prüfen, wie die technischen Voraussetzungen zur Schaffung dieses Gutscheins aussehen. Im zweiten Schritt

soll die Gemeinde damit beauftragt werden, Gespräche mit potenziellen Partnern in der Wirtschaft zu führen.

Jetzt lesen

Aus Verbrauchersicht könnte das dann so aussehen: Holzwickeder können einen entsprechenden Gutschein bei der Gemeinde erwerben und in den teilnehmenden Läden einlösen. Die FDP sieht ihn als gute Geschenk-Idee, mit der der Beschenkte dann bei der Auswahl seines Geschenks flexibel ist. Zumindest sofern sich einige Einzelhändler finden lassen, die Partner werden möchten.

Der Gutschein soll aber nach Auffassung der Liberalen auch digital erhältlich sein. „In vielen Kommunen gibt es so ein System bereits, wo die Menschen den Gutschein per App kaufen können“, sagt FDP-Chef Lars Berger.

Ein Holzwickede-Gutschein hätte noch mehr Potenzial

Seiner Meinung nach habe ein Holzwickede-Gutschein durchaus noch mehr Potenzial. Inwieweit es ausgeschöpft wird, hängt allerdings von der Verwaltung und der heimischen Wirtschaft ab. So sei es denkbar, dass der Gutschein auch bei gemeindeeigenen Services akzeptiert wird. „Wenn ich zum Beispiel einen neuen Personalausweis beantragen muss und ich noch 25 Euro auf dem Holzwickede-Gutschein habe, könnte ich ihn auch dafür nutzen“, erklärt Berger.

Das sei aber der übernächste Schritt.

Jetzt lesen

Dass Händler dann etwa auch einen Rabatt auf die mit dem Holzwickede-Gutschein gekauften Artikel geben, ist bisher nicht geplant. „Da möchten wir den Händlern sicher keine Vorschriften machen“, sagt Berger.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Praxen in Not
Coronavirus: Verunsicherte Patienten wissen nicht, ob sie noch zur Physiotherapie dürfen