Drei Verletzte bei Unfall auf der Chaussee: Bei Rot über die Kreuzung

Einsatz am Freitagabend

Drei Verletzte waren das Resultat eines Unfalls am Freitagabend auf der Chaussee in Holzwickede. Eine Fröndenbergerin soll vor der Kollision bei Rot über die Kreuzung gefahren sein.

Holzwickede

, 17.10.2020, 09:26 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Polizei rückte am Freitagabend zur Chaussee aus, weil dort zwei Wagen kollidiert waren. Drei Verletzte wurden vor Ort versorgt und dann in Krankenhäuser gebracht.

Die Polizei rückte am Freitagabend zur Chaussee aus, weil dort zwei Wagen kollidiert waren. Drei Verletzte wurden vor Ort versorgt und dann in Krankenhäuser gebracht. © picture alliance / Patrick Seege

Unfall mit drei Verletzten am Freitagabend, etwa 20 Uhr, auf der Chaussee in Fahrtrichtung Unna. Trotz roter Ampel, so meldete die Polizei am Samstagmorgen, sei eine Frau aus Fröndenberg über die Kreuzung Zeche-Norm-Straße/Wilhelmstraße gefahren. Das blieb nicht folgenlos: Der Polo der 54-Jährigen stieß mit dem Wagen eines Bochumers zusammen. Der 34-Jährige war zuvor auf der Wilhelmstraße unterwegs und wollte gerade mit seinem Audi nach rechts auf die Chaussee abbiegen.

Unfallopfer ins Krankenhaus gebracht

Durch den Aufprall wurden beide Fahrer verletzt, zudem der Beifahrer im Audi. Die sofort angerückten Rettungskräfte kümmerten sich um die Erstversorgung und brachten die Unfallopfer dann rasch in umliegende Krankenhäuser. An den Fahrzeugen entstand laut Polizeiangaben ein Sachschaden von ca. 15.000 Euro.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Brisante Wahl
Mehr Bewerber als Posten: Vier Männer wollen Stellvertreter der Bürgermeisterin werden
Hellweger Anzeiger Politik
Kein neuer Spielplatz im Norden: „Werden Kinder nicht über die Autobahnbrücke schicken“
Hellweger Anzeiger Dauerparker im Holzwickeder Norden
Vermeintliche „Müllautos“: Trotz Anwohnerärger ist der Halter der Autos im Recht