Dorothea Richwinn-Diera zieht sich nach 30 Jahren als Leiterin der Kita Schatzkiste zurück

Gottesdienst und Familienfest

Der diesjährige Familiengottesdienst und das folgende Sommerfest der Kita Schatzkiste werden für Dorothea Richwinn-Diera zwei letzte Male – zumindest als Leiterin der Kindertagesstätte.

Holzwickede

, 11.06.2019 / Lesedauer: 3 min
Dorothea Richwinn-Diera zieht sich nach 30 Jahren als Leiterin der Kita Schatzkiste zurück

Dorothea Richwinn-Diera wird die Kita Schatzkiste zwar nicht mehr leiten, aber weiterhin in der Kinderbetreuung aktiv sein. © Udo Hennes

Dorothea Richwinn-Diera wird während des Familiengottesdienstes am Sonntag, 16. Juni, von ihren Leitungsaufgaben entpflichtet. „Der Zeitpunkt ist für mich angemessen, weil ich in meiner Familie als pflegende Angehörige gebraucht werde und weil ich mich mehr meiner Märchenarbeit bei uns auf dem Hof widmen möchte“, sagt Richwinn-Diera.

In neue Hände übergibt sie die Leitung zum 1. August – pünktlich zum 30-jährigen Dienstjubiläum. Danach übernimmt der Schwerter Thomas Kupke, der aktuell noch in Werl in einer Kindertagesstätte arbeitet. Der neue Leiter wird nicht so lange in der Schatzkiste wirken können wie seine Vorgängerin: Schließlich soll diesen Sommer noch Baustart für ein neues Kita-Gebäude an der Unnaer Straße neben dem Friedhof sein.

Im Gegensatz zur Kita an der Schwerter Straße wird das Gebäude sicherlich sofort perfekt auf die Bedürfnisse aller abgestimmt sein. „Als ich 1989 als junge Leiterin begann, hatte ich in Erika Biermann eine Kollegin. Den Nachmittagsdienst erledigten die Eltern, damit die Aufsichtspflicht gewährleistet war.“ Die Räume waren damals alt, erst Mitte der 1990er-Jahre wurde das Gebäude saniert, das Kollegium wuchs und mit dem Jahr 2000 entstand dann durch ein neues Kita-Leitbild, an dem der frühere Pfarrer Christian Bald beteiligt war, der heutige Name „Schatzkiste“, der auf einen Bibelvers zurückgeht.

Vogelhochzeit ist das Thema beim Gottesdienst und Sommerfest

Der Familiengottesdienst wird sich natürlich nicht allein mit der scheidenden Leiterin befassen: Sowohl der Gottesdienst am 16. Juni ab 9.30 Uhr als auch das anschließende Sommerfest an und in der Schatzkiste haben die Vogelhochzeit zum Thema. Für ein Singspiel beim Gottesdienst in der evangelischen Kirche in Opherdicke basteln die Kinder seit Wochen die Requisiten und proben fleißig.

Nach dem Gottesdienst geht es gegen 11 Uhr zum Gelände der Schatzkiste an der Schwerter Straße. Nach einem Sektempfang wird das Sommerfest eröffnet. Eltern und Erzieherinnen kümmern sich um Speisen und Getränke. Auf die Kinder warten verschiedene Spielaktionen zum Thema Vogelhochzeit.

Dorothea Richwinn-Diera bleibt der Kita erhalten

Ganz auf Dorothea Richwinn-Diera müssen Kollegen und Kinder übrigens nicht verzichten: „Ich bin froh, dass ich der Schatzkiste mit 20 Wochenstunden erhalten bleibe und freue mich darauf, viel mehr mit den Kindern zusammen zu sein und mit ihnen Projekte in den Bereichen Musik, Sprache, Märchen und Religionspädagogik durchführen zu können.“

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Kabarett auf Haus Opherdicke

Bullemänner werfen mit „Dönerkes“ einen westfälisch-türkischen Blick auf die Heimat

Hellweger Anzeiger Wanderung

Interkommunale Netzwerke: Südwestfalens Politik-Prominenz trifft sich auf Haus Opherdicke

Meistgelesen