Dorfputz: Ortsvorsteher aus Hengsen und Opherdicke freuen sich über Teilnehmer-Rekord

dzSaubere Gemeinde

Am Samstag nahmen zahlreiche Hengser und Opherdicker Greifzangen und Müllsäcke in die Hände und durchkemmten ihre Dörfer. Die Teilnehmerzahl beim Dorfputz war in diesem Jahr rekordverdächtig.

Holzwickede

, 07.03.2020, 17:13 Uhr / Lesedauer: 1 min

Für die beiden Ortsvorsteher aus Opherdicke und Hengsen, Petra Kittl und Friedrich-Wilhelm Schmidt, war der diesjährige Dorfputz eine rundum gelungene Veranstaltung: Insgesamt 40 Freiwillige streiften am Samstag über Straßen und durchs Gebüsch. Das Ziel: Der Süden der Gemeinde sollte von Dreck befreit werden.

Wie Schmidt am späten Nachmittag bilanzierte, gab es anders als zuvor von ihm vermutet, ziemlich viel Müll zum Aufsammeln. Bis zum Mittag hatten die freiwilligen Putz-Teufel daher viel zu tun. Dass es in diesem Jahr einige umweltbewusste Menschen mehr waren als in den Vorjahren, sorgte bei ihm und Kittl für große Freude: „Das war die größte Resonanz, die wir jemals hatten“, sagte der Hengser Ortsvorsteher.

Viele Familien mit Kindern packen bei der Putzaktion mit an

Besonders erfreulich sei gewesen, dass diesmal auch viele Familien mit Kindern an der Putz-Aktion teilgenommen haben. „Es ist schön zu sehen, dass viele Eltern ihre Kinder für so ein Thema sensibilisieren möchten“, betonte Schmidt.

Sehr erfreulich: Beim diesjährigen Dorfputz in Hengsen und Opherdicke packten auch viele Kinder mit an.

Sehr erfreulich: Beim diesjährigen Dorfputz in Hengsen und Opherdicke packten auch viele Kinder mit an. © Carlo Czichowski

Nachdem die 40 Freiwilligen den gesamten Vormittag über Verpackungsmüll, Kleidungsstücke und anderen Unrat aus ihren Dörfern aufgesammelt haben, ließen sie die Veranstaltung bei einer Portion Erbsensuppe am Haarstrang-Sportplatz ausklingen.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Kinder- und Jugendhospizdienst
Kontaktverbot wegen Corona: Hospizdienst in Sorge um schwer kranke Kinder und Familien
Hellweger Anzeiger Corona-Krise
Aktionskreis Pater Beda startet Spendenaktion für bedürftige Kinder in Brasilien