Die Kita Löwenzahn feiert Geburtstag

dz40 Jahre Familienzentrum

Das Evangelische Familienzentrum Löwenzahn feiert seinen 40. Geburtstag. Die große Sause am Sonntag beginnt mit einem Gottesdienst - mit einem altbekannten Gesicht in neuer Funktion.

von Jennifer Freyth

Holzwickede

, 11.12.2018, 12:07 Uhr / Lesedauer: 2 min

Denn im Rahmen der Geburtstagsfeier wird Heike Schleicher als neue Leiterin der Einrichtung eingeführt. Sie arbeitet seit fast 27 Jahren in der Kita. Nach zehn Jahren als stellvertretende Leiterin und einem Jahr als kommissarische Leitung steht sie nun an der Spitze des Familienzentrums und hat damit am Sonntag einen doppelten Grund zum Feiern.

Auch wenn sie die Anfänge der Löwenzahn-Kita nicht miterlebt hat, so ist sie doch mit der Geschichte der Einrichtung vertraut. Es war das Jahr 1978, als die Kita Löwenzahn an der Goethestraße zu blühen begann. Mit gerade einmal einer Gruppe und 30 Kindern nahm sie ihren Betrieb auf. 1992 hat die Einrichtung dann die Schulkindbetreuung eingeführt und die Sprösslinge nach Schulschluss betreut - bis schließlich die OGS Einzug hielt. Im Jahr 1992 wuchs sie zudem um drei weitere Gruppen.

Im Jahr 2006 wuchs die Kita schließlich weiter. Die neu eingeführte U3-Betreuung brachte so manche Neuerung mit sich. Nicht nur, dass die Kita mit ihr um eine weitere Gruppe auf dann fünf wuchs, sie brachte auch einen Um- und Anbau mit sich.

40 Jahre Familienzentrum Löwenzahn

Gottesdienst und Tag der offenen Tür

Seinen 40. Geburtstag feiert das Familienzentrum Löwenzahn am Sonntag, 16. Dezember. Der Familiengottesdienst, den der Löwenzahnchor mitgestaltet, beginnt um 11 Uhr in der evangelischen Kirche am Markt. Anschließend öffnet das Familienzentrum an der Goehtestraße 6a seine Türen zu einem Tag der offenen Tür mit viel Spiel, Spaß und leckerem Essen. Liedermacher Christian Hüser sorgt - gesponsert vom Förderverein der Einrichtung - zum Abschluss mit seinem Mitmach-Programm „Schneeballschlacht“ ab 15.30 Uhr im Saal des Gemeindehauses für Unterhaltung.

Nur zwei Jahre später folgte der nächste Meilenstein: Die Kita Löwenzahn mauserte sich zum Familienzentrum, das weit mehr als nur die Betreuung der Kleinsten anbietet. Als Familienzentrum ist die Einrichtung mehr und mehr beratendender und unterstützender Partner für Familien. Und das übrigens auch deutlich länger als früher: War das Haus früher nur bis 12 Uhr voll, herrscht heute bis 16 Uhr Trubel an der Goethestraße.

Deutlich verändert hat sich aber auch die Arbeit mit den Kindern. „Sie dürfen heute viel mehr mitbestimmen als das früher der Fall war, die Kinder werden viel demokratischer erzogen“, sagt Heike Schleicher. So gibt es zum Beispiel kleine Kinderkonferenzen und eine Art Kinderparlament. „Schon die Kleinen sollen lernen, dass ihre Stimme gehört wird“, sagt Schleicher.

Heute besuchen 86 Kinder in fünf Gruppen die Einrichtung. Es gibt zwei Gruppen mit Mädchen und Jungen im Alter von drei bis sechs Jahren, zwei mit Kindern bis drei Jahre und eine mit Zwei- bis Sechsjährigen. Insgesamt 25 Mitarbeiter kümmern sich um den Nachwuchs, von den Erziehern bis zum eigenen Koch, der täglich ein frisches Mittagessen auf den Tisch bringt.

Sie alle sind genauso wie die Familien, Omas, Opas, Freunde und Interessierten zur großen Geburtstagsfeier eingeladen.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Ex-Abgeordneter Hüppe
Kritik an Bodelschwingh-Schule: Falsche Förderung und ein Hindernis für die Inklusion
Hellweger Anzeiger Kinderhospizdienst
Nach rührender Weihnachtsaktion: Laura und Maja (10) überreichen ihre Spende
Hellweger Anzeiger Urlaubsguru
Uniq erklärt Wandel: Urlaubsguru und Sportmode boomen, Tierbedarf und Kreuzfahrten nicht
Hellweger Anzeiger Pastoraler Raum
20. Brief zu Weihnachten: Katholiken blicken auf eine Zukunft voller Herausforderungen
Meistgelesen