Kündigten sich in der Vergangenheit Geschäftspartner aus dem Ausland an, wurde auch schon in die entsprechende Landesflagge gehisst. Montanhydraulik ist international aktiv, aber die Auftragslage war zuletzt nicht rosig. © Greis
Metallbranche im Abschwung

Die Aufträge fehlen: Montanhydraulik streicht Stellen in Holzwickede

Fehlende Aufträge, Kurzarbeit, Umsatzrückgang: Die Montanhydraulik GmbH reagiert auf einen Abschwung in der Branche und entlässt mitunter langgediente Mitarbeiter.

In den vergangenen Tagen wurden die betroffenen Mitarbeiter informiert, für rund zwei Dutzend von ihnen steht zudem am Mittwochmorgen eine entsprechende Informationsveranstaltung an: Die Montanhydraulik GmbH baut am Stammsitz in Holzwickede 39 Stellen ab. Das bestätigt das Unternehmen auf Anfrage dieser Redaktion in einer schriftlichen Mitteilung.

Weniger Stellen gestrichen als ursprünglich geplant

Über den Autor
Redakteur
Jahrgang 1985, aufgewachsen auf dem Land in Thüringen. Fürs Studium 2007 nach Dortmund gekommen. Schreibt über alles, was in Holzwickede passiert. 17.000 Einwohner mit Dorfcharakter – wie in der alten Heimat. Nicht ganz: Dort würden 17.000 Einwohner locker zur Kreisstadt reichen. Willkommen im Ruhrgebiet.
Zur Autorenseite

Unna am Abend

Täglich um 18.30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.