Deutsch-Französische Freundschaft Freundeskreis lädt Generalkonsul nach Holzwickede ein

Redakteur
Jochen Hake (links) traf Dr. Étienne Sur (Mitte), den französischen Generalkonsul in NRW, in den Räumen des Institut français. Dritter im Bunde war Dr. Detlef Puhl, Pressesprecher der Vereinigung Deutsch-Französischer Gesellschaften.
Jochen Hake (links) traf Dr. Étienne Sur (Mitte), den französischen Generalkonsul in NRW, in den Räumen des Institut français. Dritter im Bunde war Dr. Detlef Puhl, Pressesprecher der Vereinigung Deutsch-Französischer Gesellschaften. © privat
Lesezeit

Seit wenigen Wochen hat NRW einen neuen französischen Generalkonsul: Dr. Étienne Sur steht nun der diplomatischen Vertretung Frankreichs am Rhein vor und hatte am Donnerstagabend Vertreter der Kommunen, Diplomatie und Zivilgesellschaft zum Antrittsempfang nach Düsseldorf eingeladen.

Zu den Gästen in Düsseldorf zählte auch Holzwickedes Freundeskreis-Vorsitzender Jochen Hake, der gleichzeitig auch als Vorsitzender der Vereinigung Deutsch-Französischer Gesellschaften für Europa vor Ort war. „Im dortigen Institut français begrüßte Étienne Sur in fließendem Deutsch seine Gäste und betonte die regionale Gastfreundschaft, die er schon in den ersten Wochen habe erfahren dürfen“, berichtet Hake von dem Treffen. „Und er betonte ebenso, wie gut die bilateralen Beziehungen zwischen den Partnerländern aktuell laufen – ungeachtet einiger anderer Eindrücke, die man habe gewinnen können.“

Hake nutzte das Zusammentreffen mit dem neuen Generalkonsul, ihn zu einem baldigen Besuch nach Holzwickede einzuladen. „Generalkonsul Sur nahm diese Einladung gern an und sagte zu“, so Hake. „Immerhin hatten auch seine beiden Vorgänger Renault Muller und Dr. Olivia Berkeley-Christmann die Emschergemeinde jeweils persönlich besucht.“ Einen Termin wird man demnächst abstimmen.