Deo, Seife, Spülmittel: Kurs im Treffpunkt Villa gibt Anleitungen zum Selbermachen

dzUmweltschutz

Waschmittel aus Kastanien? Kann das funktionieren? Es kann – davon sind Ehrenamtler überzeugt, die allen Interessierten in einem Kurs zeigen wollen, dass man viele Produkte des täglichen Bedarfs selbst herstellen kann.

Holzwickede

, 22.01.2020, 11:55 Uhr / Lesedauer: 2 min

Laut Umweltbundesamt verbrauchen die Deutschen statistisch gesehen pro Kopf acht Kilo Waschmittel pro Jahr. Ob Pulver im Karton oder Gel in Plastikflaschen – jeder kann sich ausmalen, wie viel Verpackungsmüll alleine dadurch entsteht. Ganz zu Schweigen vom Aufwand für die Aufbereitung des Abwassers.

Kerstin Dreisbach-Dirb setzt seit Jahren auf die natürliche Alternative: „Aus einer Handvoll Kastanien und heißem Wasser mache ich einen guten Liter Waschmittel“, sagt die Sozialarbeiterin aus dem Treffpunkt Villa. Kastanien zerstoßen, Schalenstücke aussortieren, mit kochendem Wasser übergießen, eine Stunde ziehen lassen, durch ein Sieb abfüllen – fertig ist die Lauge.

„Funktioniert problemlos“, sagt Dreisbach-Dirb, „und wer den Duft braucht, gibt ein ätherisches Öl dazu.“ Sie engagiert sich zusammen mit Judith Kuck-Bösing in der Holzwickeder und Unnaer Parents-for-Future-Bewegung, ein elterlicher Ableger der Schülerbewegung zum Umweltschutz.

Selbstgemachte Produkte für den Alltag

Auch Kuck-Bösing hat ein festes Rezept, das sie regelmäßig anwendet: 40 Milliliter kosmetisches Haarwasser mit zwei Millilitern Odex-Deowirkstoff mixen und 60 Milliliter destilliertes Wasser einrühren – fertig ist das selbstgemachte Deo im wiederverwendbaren Zerstäuber. „Bei uns nutzt das auch mein Mann. Es ist ein bisschen anders als die Deos aus der Drogerie, die das Schwitzen unterdrücken. Man schwitzt, aber der Geruch wird neutralisiert“, sagt Kuck-Bösing.

Deo, Seife, Spülmittel: Kurs im Treffpunkt Villa gibt Anleitungen zum Selbermachen

Haushaltsprodukte selber machen Detail © Greis

Zur Sache

Deo und Co. selber machen

  • Der Kurs findet in Kooperation mit den Parents for Future Holzwickede/Unna im Treffpunkt Villa an der Rausinger Straße statt. Beginn ist am Sonntag, 26. Januar, um 14 Uhr.
  • Alle nötigen Zutaten finden sich vor Ort. Teilnehmer sollten aber geeignete Gefäße mitbringen – Gläser, Dosen, Silikonförmchen. Zudem wird ein Unkostenbeitrag von 5 Euro erhoben.
  • Anmeldungen laufen per Email über treffpunkt-villa@kreis-unna.de

Selbstgemachte Waschlauge oder Deodorants – das sind nur zwei selbstgemachte Pflege- und Haushaltsprodukte, die es in den Alltag der beiden Frauen geschafft haben. Zusammen mit weiteren Aktiven aus der Parents-Bewegung wollen sie am Sonntag, 26. Januar, allen Interessierten zeigen, wie man auch Spülmittel, Duschgel oder Körpercremes aus natürlichen und haushaltsüblichen Zutaten wie Zitronen, Essig-Essenz, Bio-Kokosöl oder Natron herstellt.

Zudem gibt es Tipps und Tricks, wo man eher ungewohnte Zutaten wie Odex beziehen kann und durch das Selbermachen auch noch Müll vermeidet. Der Kurs richtet sich an Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Zu Wochenbeginn waren von 30 Plätzen im Kurs noch gut die Hälfte frei.

„Wir wollen, dass solche selbstgemachten Produkte aus der Öko-Schublade rauskommen“, sagt Kerstin Dreisbach-Dirb. Hier habe der Aktivismus der Fridays-for-Future-Bewegung im Vorjahr durchaus Vorarbeit geleistet. „Man muss ja auch nicht alles sofort umsetzen. Aber man kann zumindest Schritt für Schritt probieren, was für einen selbst sinnvoll sein kann“, sagt Judith Kuck-Bösing.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Tattoos für Australien
Wie ein Koala-Tattoo in Holzwickede den Tieren in Australien helfen kann
Hellweger Anzeiger Polizei
15 Autos im Norden von Holzwickede zerkratzt – vielleicht aus Ärger über Flughafenparker
Meistgelesen