Defekte Türen: Aufzug an der Carolinenbrücke außer Betrieb

dzSüdseite betroffen

Da bleibt nur die Treppe: Ein Defekt sorgt dafür, dass der Aufzug an der Carolinenbrücke momentan nicht in Betrieb ist – mal wieder. Immerhin: Die Reparatur soll vergleichsweise schnell folgen.

Holzwickede

, 25.02.2020, 15:26 Uhr / Lesedauer: 1 min

Bereits am Montagmittag ist der Fahrstuhl auf der Südseite neben dem Netto-Supermarkt außer Betrieb genommen worden. Die Gemeindeverwaltung nennt einen defekten Türantrieb am Fahrstuhlkorb als Grund.

Wichtig für alle Fußgänger, die durch Rollstuhl, Gehhilfen oder Kinderwagen mobil eingeschränkt sind: Auf der gegenüberliegenden Seite ist der Fahrstuhlkorb weiterhin in Betrieb. Wer hier nach oben fährt, muss bedenken, dass er auf der anderen Seite nur über die Treppe nach unten gelangt.

Reparatur soll bis Ende der Woche erfolgen

Die zuständige Fachfirma werde den Schaden bestenfalls bis Ende der Woche beheben können. Im Anschluss wird der Aufzug wieder in Betrieb genommen. Nachdem vor wenigen Tagen ein Mann aus Fröndenberg und zuvor im Januar bereits eine Person von der Feuerwehr aus der Anlage befreit werden mussten, hat der Aufzug damit seinen ersten längerfristigen Defekt in 2020.

Es wird auf Sicht auch nicht der letzte bleiben: Der Aufzug des 2011 eröffneten Brückenbauwerks liegt mehr oder weniger frei – entsprechend ist die Technik den Witterungsbedingungen vergleichsweise ungeschützt ausgeliefert. Es bleibt die Hoffnung, dass eine umfassende Sanierung der Brücke hier in Zukunft die Situation verbessert.

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Häusliche Isolation
Coronavirus: Mindestens 1100 Menschen im Kreis Unna in Quarantäne geschickt
Hellweger Anzeiger Politik
Ohne Zustimmung des Rates: Eltern müssen im April keine Kita- und OGS-Beiträge bezahlen