Das Dach über den Fahrradständern am Bahnhof soll in dieser Woche kommen

dzPark+Ride-Anlage

Seit Dezember ist das Baufeld vorbereitet, passiert ist seitdem nichts: Nun soll ein Teil der Fahrradständer am Holzwickeder Bahnhof aber endlich überdacht werden.

Holzwickede

, 25.02.2020, 12:15 Uhr / Lesedauer: 1 min

In welchem Bereich die Räder künftig im Trockenen stehen, das ist durch die weiß-roten Absperrbaken bereits seit Wochen zu sehen. Mehr als diese abgesperrte Fläche wird letztlich auch nicht überdacht: 10.000 Euro an Budget hatte die Gemeinde für die Maßnahme zu Verfügung.

„Wir können eben nur so weit überdachen lassen, wie wir Geld dafür haben“, sagt Bauamtsleiter Uwe Nettlenbusch. Immerhin: Laut Terminkalender hat sich die ausführende Firma für diese Woche angekündigt, um die im Dezember begonnene Arbeit zu beenden.

Jetzt lesen

Laut Nettlenbusch ist das dann auch innerhalb der Woche erledigt, wenn alles nach Plan läuft. Steht die Dachkonstruktion werden die gewohnten Radständer wieder eingebaut. Hier hatte man zunächst über Neuanschaffungen nachgedacht – die Kosten sprachen dagegen.

Neben der Radstation mit Leih-Chip im Bereich der Bahnsteige bietet sich so zumindest eine kleine überdachte Abstellmöglichkeit für Räder auf der Südseite des Bahnhofs. Für die Abstellmöglichkeit am Ende des Park+Ride-Parkplatzes wird es keinen Chip brauchen. Die Stellplätze werde frei zugänglich sein.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Coronavirus
Coronavirus: Bürger melden Polizei zahlreiche Verstöße gegen das Kontaktverbot im Kreis Unna