Corona-Fallzahlen steigen zweistellig in Holzwickede – Inzidenz-Wert höher als in Unna

dzPandemie

Holzwickede war in den vergangenen Wochen vergleichsweise nicht so stark vom Coronavirus betroffen wie andere Kommunen im Kreis Unna. Über das Wochenende sind nun aber 18 neue Fälle hinzugekommen.

Holzwickede

, 16.11.2020, 17:44 Uhr / Lesedauer: 1 min

Bevor die Verbreitung des Virus in den vergangenen Wochen Fahrt aufgenommen hatte, waren positive Tests auf Covid 19 in der Gemeinde lange Zeit Einzelfälle. Mittlerweile liegt die Zahl aktuell Infizierter aber bei 66 Menschen und damit in der kleinsten Kommune des Kreises höher als in Fröndenberg oder Selm.

Aufsummiert ist damit die Zahl der Corona-Fälle in Holzwickede mit 143 nach dem Wochenende zwar immer noch deutlich keiner als in den Nachbarkommunen. Ein Zuwachs von 18 Fällen in den vergangenen drei Tagen bedeuten aber einen Sprung, der im gleichen Zeitraum größer als etwa in Unna, Fröndenberg, Bönen und Selm ist.

Jetzt lesen

Geringe Einwohnerzahl spiegelt sich im hohen Inzidenzwert wider

Die Zahl der Genesenen ist im Gegenzug über das Wochenende von 74 auf 75 Personen gestiegen, sodass die Gemeinde in kurzer Zeit 17 aktuelle Covid-19-Fälle zu verzeichnen hat. Lag der 7-Tage-Inzidenzwert aufgrund der vergleichsweise niedrigen Einwohnerzahl schon am Freitag bei 228,39, so steht der Wert aktuell gar bei 245,86. Zum Vergleich: In Unna ist der Inzidenzwert im selben Zeitraum von 145,92 auf 113,68 gefallen.

Dass mehrere Corona-Fälle am Clara-Schumann-Gymnasium bei den steigenden Fallzahlen eine Rolle spielen, ist denkbar. Aktuell sind hier ein gutes halbes Dutzend Schüler infiziert, mehr als 170 Schüler und Lehrkräfte befinden sich in Quarantäne.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Josef-Reding-Schule
Neue Schülerzeitung: Die „Probealarm“ will es mit TikTok und Snapchat aufnehmen
Hellweger Anzeiger Coronavirus
Corona-Pandemie: Jetzt wird mehr kontrolliert - die Zeit der Verwarnungen ist vorbei
Meistgelesen