Im Hintergrund links ist die CO2-Ampel zu erkennen. Eigentlich bedeutet das rote Licht, dass die Luft im Raum verbraucht ist. Eine Sitzungsunterbrechung und Lüften wären die Folge. Für einen Defekt spricht der Umstand, dass die Fenster direkt hinter der Ampel den Abend über auf Kipp standen. © Greis
Coronavirus in Holzwickede

CO2-Warnampel leuchtet rot im Ausschuss – und nichts passiert

Seit gut einem Jahr soll während politischer Sitzungen in Holzwickede eine CO2-Warnampel anzeigen, wenn die Luft verbraucht ist. Nun sprang die Ampel auf Rot und hatte doch keine Folgen.

Gut 20 CO2-Ampeln hat die Gemeinde Holzwickede im Vorjahr angeschafft, auch damit in den Klassenräumen an den Schulen eine gewisse Lüftungsroutine eingeübt werden konnte. Innerhalb der Verwaltung kommen sie ebenfalls zum Einsatz. Und eine Ampel wird stets platziert, wenn Vertreter aus Politik, Verwaltung, Bürgerschaft und Presse im Forum des Schulzentrums oder in der Rausinger Halle für Rats- oder Ausschusssitzungen zusammenkommen.

Bislang leuchtete die CO2-Ampel stets grün und so gab es am Montagabend (25. Oktober) zwischenzeitlich einige fragende Gesichter unter den Fraktionsmitgliedern, als die Ampel rot leuchtete und dies eine halbe Stunde nach Sitzungsbeginn auffiel. Unterbrochen wurde der Ausschuss für Jugend, Familie, Senioren und Soziales deshalb nicht.

35 Personen befanden sich zu dem Zeitpunkt in der Rausinger Halle. Warum wurde nicht auf die rote Warnleuchte reagiert? „Weil die Ampel einen Defekt hatte. Sie sprang nach dem Einschalten direkt auf rot. Das kann ja nicht sein“, sagt Bernd Kasischke, Erster Beigeordneter, auf Nachfrage.

Indizien sprechen für einen Fehlalarm

Er habe die Ampel mitgenommen und zu Hause in einem leeren Raum getestet – wieder sprang sie auf rot. „Wir hatten den Fall auch schon bei zwei anderen Ampeln. Die Sensoren sind sehr sensibel. Da kommt es anscheinend eben auch mal zu einem Defekt.“ Für Kasischkes Erklärung spricht: Die 35 Personen in der Rausinger Halle bedeuten keinesfalls einen Höchstwert, zudem stand die CO2-Ampel nahe einem geöffneten Fenster – was ebenfalls für einen Fehlalarm spricht.

Über den Autor
Redaktion Holzwickede
Jahrgang 1985, aufgewachsen auf dem Land in Thüringen. Fürs Studium 2007 nach Dortmund gekommen. Schreibt über alles, was in Holzwickede passiert. 17.000 Einwohner mit Dorfcharakter – wie in der alten Heimat. Nicht ganz: Dort würden 17.000 Einwohner locker zur Kreisstadt reichen. Willkommen im Ruhrgebiet.
Zur Autorenseite
Christian Greis

Unna am Abend

Täglich um 18 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.