Claudia Paulo ist die neue Leiterin der Nordschule

dzZweijährige Vakanz in Holzwickede beendet

Aller guten Dinge sind drei: So viele Anläufe brauchte es jedenfalls, bis für die Nordschule in Holzwickede eine neue Schulleitung gefunden war. Mit Claudia Paulo kommt jemand, der im Kreis Unna nicht unbekannt ist.

von Jennifer Freyth

Holzwickede

, 27.08.2018 / Lesedauer: 3 min

Was lange währt, wird endlich gut: Nach zwei Jahren ohne Schulleitung ist die Vakanz an der Nordschule mit dem neuen Schuljahr beendet: Mit Claudia Paulo wurde im dritten Anlauf endlich eine neue Schulleiterin gefunden.

Die 51-Jährige war zuletzt an der Unnaer Falkschule als Konrektorin im Dienst. Auf die neue Herausforderung in Holzwickede freut sich die Neu-Schwerterin, die erst im Januar aus Iserlohn in die Nachbarkommune gezogen ist. Schulrätin Christine Raunser hatte sie auf die freie Schulleiterstelle aufmerksam gemacht. „Ich musste nicht lange überlegen“, sagt Paulo sofort. „Holzwickede ist eine nette Gemeinde, die Schule macht einen einladenden Eindruck und der Kontakt zu den Kollegen war sehr herzlich.“

In der Unnaer Falkschule habe sie in den vergangenen Jahren viele Erfahrungen in verschiedenen Bereichen sammeln können – die möchte sie nun in Holzwickede einbringen. Die nächsten Wochen will Paulo nutzen, mit einem wohlwollenden Blick von außen zu schauen, was schon alles gut funktioniere – und was die Nordschule noch brauche. „Ich möchte Chancen erkennen, um die Schule noch besser zu machen“, kündigt Paulo an. Kommuniokation sei eine ihrer Stärken. Außerdem sei ihr sehr an Transparenz gelegen und daran, Kompromisse zu finden und gleichzeitig andere Meinungen wertzuschätzen.

Von dem herzlichen Empfang durch Kollegium, Gemeindeverwaltung und Schulrätin zeigte sich die Neue der Nordschule am Montagmorgen sichtlich gerührt. „Es ist schön, so empfangen zu werden. Ich hoffe, dass ich die Erwartungen erfüllen kann“, sagt Claudia Paulo.

Mit der Schulleiterin geht eine längere Hängepartie an der Gemeinschaftsgrundschule an der Nordstraße zu Ende: Im Sommer 2016 hatte zunächst Dirk Wülfing die Nordschule verlassen, die er seit 2009 leitete. Ihn zog es in einen anderen Arbeitsbereich. Zunächst hatte Adriane Hosang-Wiebelhaus die kommissarische Schulleitung übernommen, der Schule Anfang 2017 dann aber ebenfalls den Rücken gekehrt. Ab Februar übernahm schließlich Gaby Spieker kommissarisch das Ruder, die neben der Aloysiusschule damit eineinhalb Jahre lang eine zweite Leitung innehatte.

Dass der Posten des Schulrektors so lange unbesetzt blieb, sei auch dem geänderten Verfahrenssystem geschuldet, sagt Schulrätin Christine Raunser. Grundschulleiter müssen nun ein sogenanntes Eignungsfeststellungsverfahren durchlaufen. Geeignete Kandidaten zu finden, sei schwierig. Daher sei es auch nicht unüblich, Personen gezielt anzusprechen – so wie im Fall von Claudia Paulo.

Nachdem Paulo am Montag in der Nordschule zunächst ihre Ernennungsurkunde erhielt, gebührte auch Gaby Spieker großer Dank: Bürgermeisterin Ulrike Drossel überreichte der kommissarischen Leitung nicht nur nachträglich Nervennahrung in Form von Holzwickede-Schokolade, sondern lobte auch, wie unkompliziert Gaby Spieker mit der Doppelbelastung umgegangen sei und wie selbstverständlich sie die Nordschule mitgeleitet habe. „Wenn Not am Mann ist, rückt man zusammen, und das hat hier gut geklappt, der Schulbetrieb ist gut weitergegangen“, lobte sie auch das Kollegium.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Montanhydraulikstadion

Überdachung: Vor dem Ballhaus bleiben die Fans jetzt auch bei Regen trocken

Hellweger Anzeiger Freibad Schöne Flöte

Lieferung verzögert sich: Neuer Container-Kiosk in dieser Saison unwahrscheinlich

Hellweger Anzeiger Verlängerte Landebahn

Weder Jubel noch Protest: In Holzwickede nimmt man Pläne des Flughafens zur Kenntnis